Skip to main content

Rot-Weiss-Klub Kassel e.V.

Neuigkeiten rund um den Klub

Arbeitseinsatz im TZA

Zum Ableisten von Arbeitsstunden brauchen wir ein paar starke Arme und arbeitswütige Mitglieder!
Es soll die Terrasse am großen Saal auf Vordermann gebracht werden, dabei sollen die alten Pflanzen und Wurzelgestrüpp entsorgt werden und komplett neu bepflanzt und neu arrangiert werden.
Der Arbeitseinsatz findet statt am 12.05.2018 ab 9.00 Uhr, vorraussichtliche Dauer ca. 2-3 Stunden.
Zwecks Planung bitte bei Teilnahme kurze mail an Mario Gruhle m.gruhle'ät'web.de

 

 

Dringendes Anliegen

Unsere 1. Vorsitzende bittet inständig darum, es möge sich doch derjenige bei ihr melden, dem ausversehen die neue Musikanlage im TZA in der 'Garderobe' kaputtgegangen ist oder bei dem sie plötzlich nicht mehr funktioniert hat. Sicherlich gibt es eine Möglichkeit, das dementsprechend über eine Haftpflichtversicherung zu regeln. Es wäre sehr schade, wenn derjenige sich nicht meldet und dann die Verantwortung mit dafür trägt, dass es für den Klub künftig nicht mehr so einfach möglich sein wird, neue Dinge anzuschaffen.
Also: Telefon Helga Engelke: 0561-776547
Bitte melden!

Oberster Treppchenplatz an der Ostsee

Ulli Bayer und Gitte Schornstein-Bayer tanzten am 31.03.2018 und am 01.04.2018 im schönen Kursaal in Heiligenhafen beim Turnier "Die Ostsee tanzt". Ausrichter der Tuniere war die TSG Creativ Norderstedt. Bei den Osterturnieren gab es mehr als 1000 Paare, die insgesamt für alle Turniere gemeldet waren.
Die beiden tanzten an den oben genannten Tagen in der Senioren Standard Klasse III B. An beiden Tagen konnten sie beste Trainingsergebnisse abrufen und kamen mit Leichtigkeit jeweils ins Finale. Am 31.03.2018 tanzten sich Ulli und Gitte ganz nach oben aufs Treppchen und sicherten sich somit den hervorragenden 1. Platz von 37 gestarteten Paaren, am 01.04.2018 reichte es sogar noch für die Bronzemedaille und damit den tollen 3. Platz von 36 gestarteten Paaren.

Herzlichen Glückwunsch!!

Erfolge beim Ostermarathon

Gleich vier Kasseler Paare nahmen am diesjährigen Ostermarathon in Braunschweig, ausgerichtet vom Braunschweiger TSC, teil.
In der Jugend C Latein gingen Justin Meier und Chiara Rohrig an den Start. In einem starken Feld von 27 Paaren konnten sich die beiden in allen Runden sehr gut behaupten und zogen schlussendlich ins Finale ein. Hier belegten sie einen tollen 5. Platz.
In der Jugend B Standard waren Wladislaw Treichel und Angelika Schlese mit dabei. In dieser Klasse tanzten insgesamt 20 Paare. Die beiden tanzten sich souverän durch Vor- und Zwischenrunde und erreichten ebenfalls wie ihre Klubkameraden zuvor in Latein das Finale. Hier belegten sie dann den 4. Platz.
Raphael Becker und Valerie Elert erreichten im DTV-Ranglistenturnier der Jugend A Latein den 17. Platz von 57 Startern. In der Rangliste Jugend A Standard erreichten die beiden den 26. Platz.
Justin Elert und Alexia Lebedew ertanzten sich im beim DTV-Ranglistenturnier der Junioren II B Latein den 21. Platz von 52 Startern.

Allen Paaren herzlichen Glückwunsch!

Lateinformation schafft Sensation

Die Lateinformation des Rot-Weiss-Klub Kassel schreibt Geschichte. In ihrer gesamten Turnierlaufbahn musste sich das Team um Romy Lehmann, das in der Oberliga Süd startet, stets mit dem letzten Platz begnügen. Doch am gestrigen Sonntag in Frankenthal die Sensation - die jungen und überwiegend neu aufgestelltenTänzerinnen und Tänzer schafften erstmalig im kleinen Finale den Sprung auf Platz 2. Was sich im Laufe der letzten Turniere bereits durch gute Leistung abgezeichnete, wurde nun Wirklichkeit. Das Lateinteam konnte sich gegen den direkten Konkurrenten aus Saulheim behaupten und mit Konzentration und akkurat vertanzter Choreografie die Wertungsrichter von sich überzeugen. Bleibt abzuwarten, ob sie zum Saisonabschluss am 14.4. in Usingen ihren Erfolg wiederholen können.

 
 

Große Teilnehmerzahl beim Sportabzeichen

HNA 21.03.18

Beim Rot-Weiss-Klub Kassel fand die Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens (DTSA) am Sonntag, dem 18.03.2018, im Tanzsportzentrum des Rot-Weiss-Klubs unter starker Beteiligung statt.

79 Tänzerinnen und Tänzer, Kinder, Jugendliche und Erwachsene legten vor den Prüfern Ute Hehl und Arnd Steinhäuser unter der Leitung von Günter Neumann die Prüfung ab. Das Abzeichen mit Urkunde wird vom Deutschen Tanzsportverband (DTV) in den Kategorien "Tanzsternchen" (für Kinder bis zum 8. Lebensjahr), Bronze, Silber, Gold und Brillant nach bestandener Prüfung verliehen.

Beteiligt waren die Vereine Rot-Weiss-Klub Kassel, TSG Lohfelden, TSC 79 des KSV Auedamm, und TSC Schwarz-Gold Göttingen. 30 mal  wurde das "Tanzsternchen", 23 mal Bronze, 5 mal Silber, 19 mal Gold und 2 mal Brillant nach bestandener Prüfung vergeben. Dr. Michael und Jutta Koss vom TSC 79 ertanzten sich zum 32. Mal die Medaille in Gold. Den tänzerischen Höhepunkt boten zum Abschluss die Sonderklassen-Paare Arnd Steinhäuser und Martina Lotsch vom TSC Schwarz-Gold Göttingen sowie Herbert Kurz und Romy Lehmann vom Rot-Weiss-Klub Kassel.

Treichel/Schlese holen Bronze

Am gestrigen Sonntag richtete der Club Schwarz-Silber Frankfurt e.V. in Frankfurt Bergen-Enkheim unter anderem die Hessische Meisterschaft der Hauptgruppe B Standard aus. In einem Feld von 9 Paaren konnten sich Wladislaw Treichel und Angelika Schlese gut behaupten und zogen ins Finale ein. Hier sicherten sich die beiden einen Treppchenplatz und holten die Bronzemedaille für den RWK nach Kassel. 

HNA 22.03.18

Kennenlerntrainings Standardformation

Werde ein Tänzer im Formationsteam im RWK

Mach mit - Wir suchen DICH!

Die Standardformation des Rot-Weiss-Klub Kassel e. V. sucht für die kommende Saison neue Tänzerinnen und Tänzer, die Lust haben, in das Formationstanzen einzusteigen oder wieder anzufangen. Kommt einfach unverbindlich vorbei und informiert Euch.

Die Mannschaft hat sich vollständig neu aufgestellt, und geht in der Regionalliga Süd an den Start. Unter dem Menüpunkt "Standardformation" könnt ihr mehr über uns erfahren. Details auch unter www.standardformation-kassel.de oder unter weiterlesen...

Damit bieten wir ALLEN eine Chance:

  • Wir suchen Paare
  • Wir suchen Einzeltänzer und -tänzerinnen
  • Wir suchen Einsteiger, Anfänger, Fortgeschrittene und Profis
  • Wir suchen Junge und Junggebliebene

Bei uns findest Du:

  • ein lustiges und motiviertes Team
  • eine abwechslungsreiche Choreographie und tolle Musik
  • qualifiziertes Training
  • zusätzlich zum Formationstraining die Möglichkeit zur Weiterentwicklung des Einzeltanzens
  • problemloses Einsteigen auch für Anfänger
  • perfekte Trainingsmöglichkeiten
  • und natürlich viel Spaß am Tanzen!

Hast Du / habt ihr noch weitere Fragen? Dann kommt einfach zu einem der folgenden Termine vorbei:

Montag, 16.4., 20.30 Uhr
Samstag, 21.4., 15.00 Uhr
Sonntag, 27.5., 11.00 Uhr
Montag, 28.5., 20.30 Uhr

Alle Kennenlerntrainings finden im TZA, Tanzzentrum am Auepark, Damaschkestraße 10, 34121 Kassel, statt. Der Saal ist im 1. Stock über dem Balance Fitnessstudio.

Landdesmeisterschaften im RWK

Am vergangenen Wochenende richtete der Rot-Weiss-Klub Kassel für den Hessischen Tanzsportverband die Seniorenmeisterschaften der Klassen B, A und Sonderklasse in den Standardtänzen aus. Der Turnierleiter Wolfgang Thiel (Vizepräsident des HTV) eröffnete das Turnier pünktlich um 13 Uhr mit dem Beginn der B-Klasse der Senioren I (Mindesalter des jüngeren Partners 30 Jahre). Dort waren fünf Paare am Start. Gewonnen haben Achim und Marion Schneckenbühl vom TSC Metropol Hofheim. Die Silbermedaille sicherten sich Benjamin Savor/Kerstin Otto vom Schwarz Silber Frankfurt vor Meier/Bachelier (Gießener TC 74). In dieser Klasse starteten auch zwei nordhessische Paare. Jörg und Anette Wüstemann von der TSA des OSC Vellmar erreichten den vierten Platz, Andreas und Constanze Schönebeck von der TSG Baunatal wurden fünfte.

In der Senioren I A- Standard sicherte sich das Paar Jan und Carolin Rudolph vom TC Blau-Orange Wiesbaden die Goldmedaille vor Gunnar Kretschmar/ Yulia Traum vom Schwarz-Rot-Club Wetzlar. Den dritten Platz ertanzten sich Alexander Bauer/Katja Wagner vom TSZ Blau-Gold Darmstadt.

Nachdem die Zuschauerzahlen in den ersten beiden Klassen noch überschaubar waren, war das Tanzzentrum Auepark zum Höhepunkt des Tages bis auf den letzten Platz gefüllt. Der Funke sprang über, die Zuschauer sorgten für eine tolle Stimmung, die Paare dankten es mit absoluten Topleistungen. Leider schafften es die beiden Rot-Weiss-Klub Paare Thomas und Cindy Kumm sowie Burkhard Wagener/Dr. Binja Rassner nicht über die Vorrunde hinaus. In dem 22 Paare starken Starterfeld ereichten die beiden Paare das zwölfpaarige Semifinale leider nicht und landeten im Gesamtergebnis auf dem 14. Und 15. Platz.

In einem hochkarätigen Finale mit den verbliebenen sechs Paaren siegte das Paar vom TSZ Blau-Gold Darmstadt. Thorsten Zirm und Sonja Schwarz wurden verdiente Hessenmeister. Zweite wurden Horst Droste und Claudia Kahl-Kaminsky vom Grün Gold der TG Berlin. Dieses Paar war bei der Berliner Meisterschaft erkrankt. Um aber sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren, mussten sie in Hessen mittanzen. Das Paar bekam, weil nicht aus Hessen, keine Silbermedaille. Diese ging an die drittplatzierten Stefan und Ingeborg Kolip vom TSC Rot-Weiss Lorsch Bergstrasse. Bronze sicherte sich das viertplatzierte Paar Thomas und Susanne Schmidt vom Schwarz-Rot Club Wetzlar.

Am Abend waren sich alle Funktionäre einig, dass es eine gelungene Meisterschaft war, und der Rot-Weiss-Klub Kassel kann sich in eine paar Jahren wieder erfolgreich um eine Ausrichtung der Hessischen Meisterschaft bewerben.

Alle Ergebnisse unter: http://www.htv.de/media/18_03_11/index.htm

Das Turnier wurde hervorragend geleitet von Herrn Wolfgang Thiel vom TC Blau-Orange Wiesbaden unter dem Beisitz von Cornelia Straub und dem Protokollführer Hans-Joachim Straub (beide Tanz Sport Club Rödermark).

Es werteten:

Ralf Burk  Tanzsportverein Bad Soden 

Jens Grundei  TSC Schwarz-Gold d. ASC Göttingen 1846 

Karin Hinnemann  1. Voerder TSC Rot-Weiß 1987 

Lutz Peinke-Dean  Tanzclub Saxonia Dresden 

Harald Wenzel  Rot-Weiss-Klub Kassel 

 

 

 

Wladislaw Treichel und Angelika Schlese gingen am gestrigen Sonntag beim Frühjarspokal im Bad Lippspringe, ausgerichtet vom TSC Blau-Weiß im TV 1875 Paderborn e.V., in der Hauptgruppe B Standard an den Start. Sie zeigten eine souveräne Vorrunde in einem Feld von 10 startenden Paaren. Verdient zogen die beiden ins Finale ein und konnten sich hier den obersten Treppchenplatz sichern.

Ehrungen für Helga und Harald

Im Rahmen der Hessischen Meisterschaften am 11. März in Kassel wurden zwei verdiente Vorstandsmitglieder des ausrichtenden Vereins mit einer Ehrung überrascht. HTV-Vizepräsident  Wolfgang Thiel nahm als Vorsitzender des HTV-Ehrungsausschusses zwei Auszeichnungen vor. Die langjährige Vorsitzende Helga Engelke erhielt die Silberne Ehrennadel des Verbandes. Sportwart Harald Wenzel wurde mit der Silbernen Verdienstnadel ausgezeichnet.

Sportlergala in der Stadthalle

Auch in diesem Jahr fand wieder die Gala des Sports zu Ehren der Kasseler Sportler/innen statt. Unsere Standardformation bot mit einem schönen Durchgang zu Billy Joel den Abschluss des Showteils und eröffnete anschließend den eigentlichen Ball mit einem Wiener Walzer.

Zur Fotostrecke der HNA gehts hier:

https://www.hna.de/kassel/vorderer-westen-ort140786/fotos-gala-sports-in-kasseler-stadthalle-9682736.html

Hessische Landesmeisterschaften am 11.3. Informationen für Paare und Zuschauer

Bei den Hessischen Meisterschaften am Sonntag den 11.03.2018 in Kassel mussten die Startzeiten der einzelnen Klassen an die Startmeldungen angepasst werden. Die neuen Startzeiten sind:

Senioren I B Standard 13:00 Uhr

Senioren I A Standard 14:00 Uhr

Senioren II S Standard 15:00 Uhr

Ein organisatorischer Hinweis bezüglich der Parkplatzsituation: Auf dem Parkplatz vor dem Eingangsbereich kann, da das Gelände dem Fitness Studio gehört, nicht geparkt werden. Auf dem Vorplatz und der seitliche Parkplatz des Fitness Studio macht der Inhaber bei Nichtbeachtung von Parkkrallen gebrauch.

Eine kurzes Parken zum Be- und Entladen ist jedoch geduldet. Bitte benutzen sie die Parkplätze in der Damaschkestraße oder auf dem gegenüberliegenden Großparkplatz am Auestadion. Da an diesem Tag weder ein Fußball- noch ein Eishockeyspiel ansteht ist der Parkplatz komplett frei.

Sportlergala in der Stadthalle am 10.3.

Auch dieses Jahr findet zu Ehren der Sportler aus dem Raum Kassel eine Gala in der Stadthalle statt.Teil des Showprogramms wird unsere Standardformation sein. Alle Infos unter

http://www.stadt-kassel.de/miniwebs/sport_in_kassel/meldungen/24195/index.html

Tickets unter

https://www.adticket.de/Kongress-Palais-Kassel.html

 

 

HNA 02.03.18

Hessische Landesmeisterschaften der Standardtänze in Kassel RWK richtet die Hessischen Meisterschaften für den Verband aus

Am kommenden Wochenende richtet der älteste Tanzsportklub, der Rot-Weiss-Klub Kassel, die Hessischen Meisterschaften in den Standardtänzen für den Hessischen Tanzsportverband aus. Das ist seit 2011 die erste LM, die wieder im nordhessischen Raum stattfindet. Der Rot-Weiss-Klub Kassel öffnet am Sonntag, den 11. März um 12:00 Uhr seine Pforten im Tanzzentrum Auepark, Damaschkestr. 10. Um 13:00 Uhr startet die dritthöchste Startklasse, die Senioren I B. Um 14:30 Uhr kommen die Paare der zweithöchsten Startklasse, die Senioren I A, auf die Fläche, um sich zu messen. Bei den Senioren I muss ein Partner mindestens 30 Jahre alt sein, der zweite mindestens 35. Der Höhepunkt beginnt um 16:00 Uhr mit dem Start der Senioren II S-Klasse, der Sonderklasse und somit höchsten Einzeltanzklasse. Die Bundesliga der Tänzer. Unter den startenden 20 Paaren werden auch zwei Spitzenpaare aus Nordhessen sein, die für den Rot-Weiss-Klub Kassel an den Start gehen. Burkhard Wagener und Dr. Binja Rassner werden erstmals nach einer zweijährigen gesundheitsbedingten Tanzpause wieder an den Start gehen. Dazu gesellt sich noch das RWK-Paar Thomas und Cindy Kumm, die im März 2016 in die höchste Starklasse des Deutschen Tanzsportverbands aufgestiegen sind. Gespannt sein darf man auf den mehrfachen deutschen und gleichzeitig hessischen Meister aus Darmstadt. Das Paar startet altersbedingt das erste Mal in dieser Klasse. Bei den Senioren II muss ein Tanzpartner mindestens 40, der andere mindestens 45 Jahre alt sein. Die Zuschauer kommen bei Kaffee und Kuchen auf Ihre Kosten und sehen Tanzsport vom feinsten. Einlass ist ab 12:00 Uhr. Restkarten sind noch an der Tageskasse für 6,00 € verfügbar. Im Saal ist freie Platzwahl.

Schulze/Sterzer im Finale der LM

Jan Schulze und Leonie Sterzer zeigten am vergangenen Wochenende bei ihrer Landesmeisterschaft der Hauptgruppe B Latein eine souveräne Vorrunde und zogen somit ins Finale ein. Dort ertanzten die beiden sich einen tollen 5. Platz.

Formationen beginnen Saison


Die Standardformation des RWK hatte mit ihrer neuen Mannschaft ihr erstes Turnier in Darmstadt. Die Wertung lautete 55355.
das 2 Turnier fand am vergangenen Samstag statt mit dem Ergebnis 55455.

Unsere Lateinformation hat ebenfalls in die Turniersaison gestartet und ihr erstes Turnier in neuen Kleidern und mit neuer Musik mit der abschließenden Wertung 87788 getanzt.

HNA 28.02.18
HNA 23.02.18
HNA 16.02.18
 

Stefan und Silke Schultheiß steigen in die S-Klasse auf

HNA 01.03.18

Nach Quereinstieg direkt in die B-Klasse im Frühjahr 2015, dem Gewinn der Hessischen Meisterschaft in dieser Klasse noch im selben Jahr sowie zwei weiteren Jahren in der A-Klasse haben Stefan und Silke Schultheiß am vergangenen Sonntag den Aufstieg in die höchste Amateurklasse, die S-Klasse, geschafft.

In ihren letzten fünf Turnieren mit drei ersten und zwei zweiten Plätzen allein in 2018 haben beide deutlich gezeigt, dass sie für die höhere Klasse auch das nötige Leistungsniveau mitbringen.

Was für den Fußballer oder den Formationstänzer die 1. Bundesliga, das ist für die Einzel-Turniertänzer die S-Klasse. Der Aufstieg ist daher ein besonderes Ereignis für die beiden und der verdiente Lohn für intensiven Trainingsfleiß mit der Unterstützung ihrer Trainer – Eugen Khod, Alexandru Ionel, Cathrin Hissnauer und Ivo Lodesani.

Ergebnisse der Nordhessischen Tanztage

Am 17. und 18.2. fanden zum wiederholten Male die NHTT in der Mehrzweckhalle Vellmar-Frommershausen statt. Viele unserer Paare waren sowohl als Helfer als auch natürlich als Tänzer dabei und haben tolle Ergebnisse erzielt:

Samstag. 17.02.2018

Hauptgruppe D-Std

1. Platz
Arno Ehle / Linnea Kleinsteuber
Rot-Weiss-Klub Kassel

Senioren III B-Std

1. Platz
Ullrich Bayer / Brigitte Schornstein-Bayer
Rot-Weiss-Klub Kassel

Hauptgruppe C-Std

3. Platz
Christopher Buchloh-Rosenthal / Aila Meschgbu
Rot-Weiss-Klub Kassel

Senioren II A-Std

1. Platz
Stefan Schultheiß / Silke Schultheiß
Rot-Weiss-Klub Kassel

Hauptgruppe B-Lat

3. Platz
Jan Schulze / Leonie Sterzer
Rot-Weiss-Klub Kassel

Hauptgruppe B-Std

1. Platz
Wladislaw Treichel / Angelika Schlese
Rot-Weiss-Klub Kassel

Jugend B-Std

1. Platz
Wladislaw Treichel / Angelika Schlese
Rot-Weiss-Klub Kassel

Hauptgruppe A-Std

3. Platz
Andreas Podlich / Julia Weißbeck
Rot-Weiss-Klub Kassel

Sonntag. 18.02.2018

Hauptgruppe B-Lat

3. Platz
Jan Schulze / Leonie Sterzer
Rot-Weiss-Klub Kassel

 

Junioren II B-Lat

1. Platz
Justin Elert / Alexia Lebedew
Rot-Weiss-Klub Kassel

 

Hauptgruppe A-Lat

2. Platz
Raphael Becker / Valerie Elert
Rot-Weiss-Klub Kassel

 

Hauptgruppe D-Lat

1. Platz
Moritz Gerke / Lara Winterhoff
Rot-Weiss-Klub Kassel

 

Senioren III D-Std

3. Platz
Dr. Ingo Rosenthal / Kirsten Rosenthal (136)
Rot-Weiss-Klub Kassel

 

Hauptgruppe D-Std

1. Platz
Arno Ehle / Linnea Kleinsteuber (175)
Rot-Weiss-Klub Kassel

 

Senioren II A-Std

1. Platz
Stefan Schultheiß / Silke Schultheiß (69)
Rot-Weiss-Klub Kassel


Alle Ergebnisse unter:
http://web.nordhessische-tanztage.de/nordhessische-tanztage18/index.htm

HNA 20.02.18

Drei RWK Paare auf dem Treppchen der Landesmeisterschaften

Aufstieg von Maxim Vyskubow und Michelle Lingenau

Am vergangen Wochenende veranstaltete der Hessische Tanzsportverband die Hessischen Meisterschaften der Kinder, Junioren und Jugend in der Lateinsektion. Die Ausrichtung übernahm der Tanzsportclub Blau-Orange in Wiesbaden. In der Klasse Junioren II B-Latein (keiner älter als 15 Jahre) tanzten sich Justin Elert und Alixia Lebedew über die Vorrunde und zwei Zwischenrunden ins Finale. Dort kamen sie auf Platz drei und standen bei der Siegerehrung mit der Bronzemedaille auf dem Siegertreppchen. In der Jugend C-Lateinklasse gingen Justin Meier und Chiara Rohrig an den Start. Sie schafften es leider nicht ins Finale, belegten aber im Semifinale den achten Platz. In der Jugend B-Latein starteten zwei Kasseler RWK Paare, die auch beide ins Finale einzogen. Justin Elert und Alixia Lebedew führten einen Doppelstart durch und belegten in der Endrunde den fünften Platz. Ihre Klubkameraden Maxim Vyskubow und Michelle Lingenau holten sich hochverdient die Silbermedaille und wurden Hessische Vizemeister. Das Paar hat durch diese Platzierung den Aufstieg in die höchste deutsche Jugendklasse, die A-Klasse erreicht.  In dieser Klasse starteten Raphael Becker und Valerie Elert. Bedingt durch seinen Krankheitsausfall in der letzten Woche konnte Raphael leider nur ansatzweise das zeigen, was er eigentlich konnte. Trotz dieses Handicaps erreichte das Paar die hochkarätige Endrunde. Leider hat die Kraft nicht mehr gereicht, um in der Endrunde nochmal an den Start zu gehen. Das Paar musste aufgeben. Umso besser, dass sie dennoch den dritten Platz in der Gesamtwertung schafften und sie die Bronzemedaille mit nach Kassel gebracht haben. Die Mehrheit der Wertungsrichter war nach dem Turnier der Meinung, dass die beiden Hessenmeister geworden wären. Also was wäre gewesen, wenn Raphael an diesem Tag gesund gewesen wär? Nun, es kommen noch viele weitere Meisterschaften für das junge Paar. Die Zukunft gehört allen diesen Paaren, die heute für den Rot-Weiss-Klub am Start waren. Durchhaltevermögen und Fleiß, das wünschen wir unseren Paaren, dann wird es noch viele Medaillen und Titel geben.

Es berichtete aus Wiesbaden live vor Ort

Der Sportwart des Rot-Weiss-Klub Kassel

Harald Wenzel

Alle Ergebnisse siehe:     http://www.htv.de/media/18_02_03/index.htm

Ehrungen bei der Jugendversammlung

Der RWK Förderpreis für die meisten Starts in 2017 ging an 

3. Platz
Moritz Gerke und Lara Winterhoff

Sonderpreis
meiste Starts in nur einer Sektion

Justin Meier und Chiara Rohrig

Die Platzierungen 1. und 2. Platz werden auf der Jahreshauptversammlung bekannt gegeben

Schultheiß auf dem 2. Platz

Im Januar lädt der TSC Schwarz Silber Halle an der Saale alljährlich zum großen Turnierwochenende über alle Klassen in Latein und Standard ein. Stefan und Silke Schultheiß gingen in der A Klasse der Senioren II Standard mit weiteren vier Paaren an den Start. Nach einer Sichtungsrunde konnten die beiden im Finale ihre derzeitige Form bestätigen. Von allen Wertungsrichtern gab es für jeden Tanz den 2. Platz.

Hier der Link zum Turnierplan der Nordhessischen Tanztage am 17./18.2.18

http://web.nordhessische-tanztage.de/turnierplanung

 

DTSA Abnahme im RWK am 18.3.18

Rot-Weiss-Klub Kassel e.V.

Günter Neumann, Goldregenweg 34, 34125 Kassel                                                                                                                   

Tel.-Nr. 0561 874287, E-Mail: vorstand@rwk-kassel.de                          
Kassel, den 24.01.2018                                                                                       

Abnahme Deutsches – Tanz – Sport – Abzeichen 2018

Liebe Tanzsportfreunde,

wir werden in diesem Jahr am Sonntag, dem 18.03.18, eine DTSA-Abnahme im

Tanzzentrum Auepark, Damaschkestr. 10, 34121 Kassel, durchführen.

Abnahmebeginn ist 13.00 Uhr.

Eintanzen und Kontrolle der Abnahmekarten ab 12.00 Uhr.

Abgenommen werden:

Die Standardtänze: Langs. Walzer, Tango, Wiener Walzer, SlowFox, Quickstep, Discofox.

Die Lateintränze:    Samba, ChaCha, Rumba, PasoDoble und Jive.

Gruppentänze.

Die Leistungsanforderungen sind wie folgt definiert:

Kleines Tanzsternchen: 2 verschiedene Tänze

Großes  Tanzsternchen: 3 verschiedene Tänze

Abzeichen in Bronze:  3 Tänze mit mindestens 4 Figuren.

Abzeichen in Silber:    4 Tänze mit mindestens 6 Figuren.

Abzeichen in Gold:      5 Tänze mit mindestens 8 Figuren

Abzeichen in Platin:    6 Tänze mit mindestens 10 Figuren

Ausnahme: Wiener Walzer, Bronze und Silber 1 Figur, Abzeichen in Gold 2 Figuren.

Die Dauer für jeden Tanz beträgt 1,5 – 2,0 Minuten.

Jeder Teilnehmer kann jede Stufe beliebig oft wiederholen und auch zurück auf niedrigere Stufen wechseln.

Abnahmegebühren für Urkunde und Abzeichen

Bronze:  8,00 €,  Silber:  8,00 €,  Gold:  8,00 €, Gold mit Kranz und Zahl:  8,00 €

Alle Wiederholungen: 8,00 €, hier gibt es nur eine Urkunde und kein Abzeichen.

Kleines sowie Großes Tanzsternchen jeweils 3,00 €.

(Bitte, wenn möglich, die Abnahmegebühren passend bereithalten).

Die Teilnehmer werden gebeten, auf jeden Fall ihre letzte Urkunde mitzubringen!

Bitte schicken Sie per Post oder per E-Mail ihre Anmeldung bis spätestens zum 04.03.2018

an Günter Neumann bzw. RWK, Kassel. Folgende Angaben sind erforderlich:

gewünschtes Abzeichen,  Name (evtl. Geb.-Name), Vorname, Geschlecht, Geb.-Datum,

Vereinszugehörigkeit, Anzahl der DTSA-Abnahmen, Anschrift und Tel.-Nr.

(Für Klubmitglieder wird eine Liste im Klubheim ausgehängt.)

Mit tanzsportlichen Grüßen

Günter Neumann, Breitensportbeauftragter im RWK Kassel e. V.

 

 

 

 

Ergebnisse der ersten LMs

Drei Kasseler Rot-Weiss-Klub Paare tanzen im Finale der Landesmeisterschaften

Am vergangen Wochenende veranstaltete der Hessische Tanzsportverband seine ersten vier Meisterschaften in 2018. Die Ausrichtung übernahm der Tanzsportclub Telos Frankfurt. In drei der vier Landesmeisterschaften war je ein Paar für den Rot-Weiss-Klub am Start. Alle drei Paare tanzten sich in ihrer Klasse jeweils ins Finale. Bei den Senioren III D Standard ertanzten sich Dr. Ingo und Kirsten Rosenthal den 6. Platz. In der Hauptgruppe D Standard sicherten sich  Arno Ehle und Linnea Kleinsteuber mit dem 2. Platz die Vizemeisterschaft und bekamen somit die Silbermedaille des HTV. In der Hauptgruppe C Standard gingen Christopher Buchloh-Rosenthal und Aila Meschgbu an den Start und erreichten in einem starken Feld hochverdient Platz fünf.

Alle Ergebnisse siehe:     http://htv.de/media/18_01_21/index.htm

Hgr D
Hgr D
Hgr C
Hgr C
Sen III D
Sen III D
HNA 23.1.18
 
 

Unsere Präsidentin erhält Verdienstorden mit Brillianten

Am vergangenen Samstag erhielt unsere Präsidentin vom Club ehemaliger Prinzen den Verdienstorden mit Brillianten.

HNA vom 16.1.18

Und hier der Link zu den Fotos vom Prinzenball, wo unsere Standardformation ihren Premierenauftritt hatte, die Lateinformation Teile ihrer neuen Choreografie zeigte und die Prinzengruppe von Sabine eine tolle James-Bond-Choreo hinlegte.

https://www.facebook.com/pg/Karnevalkassel/photos/?tab=album&album_id=1191394207660498

Nordhessische Tanztage 2018

Für einen reibungslosen Ablauf der Nordhessischen Tanztage 2018 am 17. und 18.2. werden noch Helfer benötigt. 
Die Helferlisten sind zum selber eintragen im TZA ausgehänt. Des Weiteren werden Harald und Mario noch durch die Gruppen gehen und Euch direkt ansprechen.

Die Seite der Veranstaltung mit allen weiteren Infos lautet

web.nordhessische-tanztage.de

Schultheiß auf dem obersten Treppchenplatz

Am gestrigen Samstag starteten Stefan und Silke Schultheiß beim Tanzsportclub Dortmund in die Saison 2018. Von ursprünglich 10 gemeldeten Paaren gingen neben Stefan und Silke Schultheiß letztendlich nur 6 Paare aus NRW in der Klasse der Senioren II A Standard an den Start. Gemäß der neuen Turnier- und Sportordnung (TSO) begann somit alles mit einer ausgiebigen Sichtungsrunde. Im anschließenden Finale konnten sich die beiden souverän gegen die konkurrierenden Paare durchsetzen und belegten mit deutlichen Abstand den 1. Platz.

links: die Sieger; rechts: HNA vom 08.01.2018

Kumms auf Platz 5

Beim Hünfelder Ball der TSF Fulda tanzten sich Tom und Cindy Kumm suverän durch die Vorrunde und belegten im anschließenden Finale den 5. Platz.

 

Endergebnis Senioren I Sonderklasse

Platz

Paar/Club

LW

TG

WW

SF

QU

PZ

1.

Carsten und Alexandra Petsch (3)
Schwarz-Weiß-Club Pforzheim

11111
1.0

11111
1.0

11111
1.0

21111
1.0

21111
1.0


5.0

2.

Peter und Miriam Pfeiffer (9)
Braunschweig Dance Company

22222
2.0

22222
2.0

42222
2.0

12222
2.0

12222
2.0


10.0

3.

Matthias Diehl / Nicole Rennhack (4)
TC Blau-Orange Wiesbaden

36533
3.0

35434
3.0

26333
3.0

45433
3.0

44434
4.0


16.0

4.

Karsten Schröder / Christine Rothe (7)
Askania - TSC Berlin

43644
4.0

43643
4.0

33444
4.0

33644
4.0

33543
3.0


19.0

5.

Thomas und Cindy Kumm (2)
Rot-Weiss-Klub Kassel

54355
5.0

54356
5.0

54655
5.0

54355
5.0

55355
5.0


25.0

6.

Markus Mengelkamp / Angela Colditz (1)
TC Rot-Weiss Casino Mainz

65466
6.0

66565
6.0

65566
6.0

66566
6.0

66666
6.0


30.0

Vorrunde

7.

Markus und Gabi Schäfer (8)

1. TGC Redoute Koblenz + Neuwied

8.

Dr. Helge und Tania Neuner (6)

TSA d. Braunschweiger MTV von 1847

Es werteten:

Rolf Pfaff (Tanz-Freunde Fulda),

Ralf Burk (Tanzsportverein Bad Soden),

Harald Wenzel (Rot-Weiss-Klub Kassel),

Dr. Stefan Schöffl (Rot-Weiß-Club Gießen),

Heidemarie Neuenfeldt (Tanz-Sport-Club Fischbach)

 

 

OWL tanzt

Am Wochenende fand wieder das große Standard- und Lateinturnier OWL Tanzt in der Bielefelder Seidensticker-Halle statt. In 84 angebotenen Turnieren unterschiedlicher Alters- und Leistungsklassen zeigten tanzsportbegeisterte Kinder, Jugendliche, Hauptgruppe und Senioren ihr Können. Auch einige Paare des RWK erzielten beachtliche Ergebnisse.

Bei ihrem allerersten Turnier konnten sich Arno Ehle und Linnea Kleinsteuber am Samstag den 4. Patz von 21 gestarteten Paaren in der Hauptgruppe D Standard sichern, und am Sonntag holten sich die beiden sogar den Turniersieg! Hier waren 20 Paare am Start. Als Turniersieger durften sie dann auch noch einmal in der höheren Hauptgruppe C Standard mittanzen. Hier ertanzten sie sich noch einmal einen geteilten 16/17. Platz von 20 Paaren.

 

Christopher Buchloh-Rosenthal und Aila Meschgbu konnten sich in einem starken Feld am Samstag behaupten und sicherten sich den Einzug ins Finale. Sie erreichen in der Hauptgruppe C Standard einen beachtlichen 6. Platz von 18 gestarteten Paaren. Am Sonntag lief es mit dem 8. Platz nicht ganz so gut für die beiden, sie konnten aber trotzdem etliche Punkte für den Aufstieg in die B Klasse mitnehmen.

 

Ähnlich erging es Heiko Böse und Bärbel Pohl, die am Samstag mit ihrem geteilten 10/11. Platz von 26 gestarteten Paaren bei den Senioren II B Standard nicht ganz zufrieden waren. Am Sonntag lief es für die beiden dann besser, und sie konnten das Turnier mit einem 5. Platz von 18 Startern beenden. 

Linnea Kleinsteuber und Arno Ehle
Christopher Buchloh-Rosenthal, Aila Meschgbu, Linnea Kleinsteuber und Arno Ehle
Bärbel Pohl und Heiko Böse
HNA 17.11.17

Gute Ergebnisse für den RWK

2 Paare des RWK Kassel haben gestern am kleinen Flora Pokla in Fulda telgenommen. Im wunderschönen Saal des Maritim Hotels in Fulda richtete der TSC Fulda dieses Turnier aus. Brigitte Bayer-Schornstein und Ullrich Bayer vertraten den RWK im 14 paarigen Senioren III B Turnier. Nach Vor- und Zwischenrunde zogen die Beiden suverän ins Finale ein und beendeten das Tunier mit einem sehr guten 4 Platz, zumal die beiden nach langer Pause gerade erst ihr 4 Turnier bestritten haben. Ebenfalls mit einem 4. Platz konnten Bärbel Pohl und Heiko Böse ihr Senioren II B Turnier beenden. Hier waren 9 Paare am Start.

 

 

Der RWK nimmt an der Aktion „Du und Dein Verein“ teil

Die 1.000 Vereine, die bis zum 7. November 2017 um 12 Uhr die meisten Stimmen haben, können sich über eine Spende von je 1.000 Euro für die Vereinskasse freuen.

Abgestimmt werden kann einmalig pro Handynummer (kostenlos) unter:

www.ing-diba.de/verein/app/club/societydetails/944e0b4e-fbc3-42c8-90b1-850b24669256

  1. Abstimmcode anfordern und als SMS erhalten
  2. Code eingeben, abstimmen, Bestätigung erhalten, fertig J

Motiviert bitte auch all eure Freunde, Bekannte und Verwandte uns zu unterstützen.

Es ist nur eine einmalige Abstimmung pro Handynummer möglich.

Bitte alle mitmachen, vielen Dank!

Herbstturniertag im RWK 3.10.17

 

 

Hessische Tanzelite in Deutschlands höchsten Junioren- und Jugendklassen in Kassel zu Gast

Rot-Weiss Klub Kassel richtetet am Tag der Deutschen Einheit Tanzsport der Spitzklasse aus

 

Am 3.Oktober richtet der älteste Tanzclub (seit 1926) aus Nordhessen, der Rot-Weiss-Klub Kassel, den 4. Nordhessischen Turniertag mit 16 verschiedene Tanzturniere von der Juniorenklasse (kein Tänzer älter als 13 Jahre) bis hin zu höchsten deutschen Startklasse im Jugendbereich, der A-Klasse, aus.

Dass der über 90 Jahre alte Klub immer noch jung geblieben ist, zeigt auch die Tatsache, dass in allen angebotenen Startklassen mindestens ein Paar vom veranstaltenden Klub am Start war. Paare aus ganz Deutschland waren in Kassel zu Gast, um in den verschiedenen Alters- und Leistungsklassen zu starten.

Das Tanzzentrum Auepark war sehr gut gefüllt. Bei Kaffee und Kuchen war es für die Zuschauer ein Tanzturnier mit Derby-Charakter. Viele Schlachtenbummler aus Lohfelden und Kassel feuerten ihre Paare zu Höchstleistungen an. Nicht nur der Rot-Weiss-Klub in Kassel ist eine Hochburg im Hessischen Jugendtanzsport, sondern auch die Jugendpaare der TSG Lohfelden.  

Die beiden Turnierleiter Anne Heussner und Lars Leschinger von der Hessischen Tanzsportjugend führten die Paare und Zuschauer souverän durch den Turniertag.

Die Meisten Paare schickte die TSG Marburg (über 21 Starter), gefolgt vom RWK (16 Starter) und der TSG Lohfelden (9 Starter).

Hier die Treppchenplätze der RWK-Paare:

Jugend D-Latein

2.

Gerke, Moritz / Winterhoff, Lara

Jugend C-Standard

2.

Gerke, Moritz / Winterhoff, Lara

Hauptgruppe C-Standard

2.

Buchloh-Rosenthal, Christopher / Meschgbu, Aila

Junioren II B-Standard

3.

Vyskubov, Maxim / Lingenau, Michelle

Junioren II B-Latein

1.

Vyskubov, Maxim / Lingenau, Michelle

2.

Elert, Justin / Lebedew, Alexia

Jugend B-Latein

1.

Vyskubov, Maxim / Lingenau, Michelle

3.

Elert, Justin / Lebedew, Alexia

Jugend A-Standard

2.

Becker, Raphael / Elert, Valerie

Hauptgruppe A-Latein

1.

Becker, Raphael / Elert, Valerie

Der  Sportwart
Harald Wenzel

 

Zum Fotoalbum geht es hier

Zu den Ergebnissen geht es hier

TZA neuer Saal

Bitte den neuen Saal im TZA erst nach offizieller Freigabe durch den Vorstand nutzen! Vielen Dank!

Heimturnier am 3.10. im RWK

 

Hochkarätiges Starterfeld in Deutschlands höchsten Junioren- und Jugendklassen

Rot-Weiss-Klub Kassel richtet am Tag der Deutschen Einheit Tanzsport der Spitzklasse aus


Am Dienstag, den 3.Oktober richtet der älteste Tanzclub (Seit 1926) aus Nordhessen, der Rot-Weiss-Klub Kassel, 16 verschiedene Tanzturniere von der Juniorenklasse (kein Tänzer älter als 13 Jahre) bis hin zu höchsten deutschen Startklasse im Jugendbereich, der A-Klasse, aus.

Dass der über 90 Jahre alte Klub immer noch jung geblieben ist, zeigt auch die Tatsache, dass in allen angebotenen Startklassen mindestens ein Paar vom veranstaltenden Klub selbst am Start ist. Es haben Paare aus ganz Deutschland zugesagt, in Kassel zu starten. Der frischgebackene Hessenmeister aus Marburg und der Vizemeister (RWK)  vom letzten Wochenende in Heusenstamm (wir berichteten) sind auch dabei.

Interessant ist auch der Derby-Charakter dieses Turniers. Denn nicht nur der Rot-Weiss-Klub in Kassel ist eine Hochburg im Hessischen Jugendtanzsport, sondern auch die Jugendpaare der TSG Lohfelden, die sich in einer großen Anzahl ebenfalls zu diesem Turnier angemeldet haben. Bei den Wettkämpfen um jeden Meter des Parketts und die Gunst des Wertungsrichters werden die Schlachtenbummler aus Kassel und Lohfelden im Tanzzentrum Auepark für Stimmung sogen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, es gibt kalte Getränke und belegte Brötchen. Bei Kaffee und Kuchen wird den Zuschauer ein ereignisreicher Tag geboten.

Beginn: 10:00 Uhr,                 Einlass: 9:00 Uhr,       Eintritt: 5,00 € pro Pers.  (freie Platzwahl)
letzter Start ist um 17:00 Uhr,           Zeiteinteilung siehe auch: www.rwk-kassel.de

 

Zeiteinteilung:

10:00 Junioren I D Latein
10:45 Junioren II D Latein
11:30 Jugend D Latein
11:45 Hauptgruppe D Latein
12:30 Jugend C Standard
13:00 Junioren II B Standard
13:15 Jugend B Standard
14:00 Junioren II B Latein
14:30 Jugend B Latein
15:30 Jugend A Standard
16:00 Hauptgruppe B Standard
16:15 Hauptgruppe A Standard
17:00 Jugend A Latein
17:15 Hauptgruppe B Latein
17:30 Hauptgruppe A Latein

 

Information an die startenden Paare für kommenden Dienstag, 03.Oktober 2017 in Kassel

Es finden alle Turniere wie vorgesehen statt, bis auf Ausnahme des Turniers JUGEND C-Std. Dieses wird mit der Klasse HGR C- Std kombiniert.

Auf einige wichtige Faktoren möchten und müssen wir noch hinweisen.

Wie auf dem anliegenden Lageplan sichtbar ist der Parkplatz vor am Auestadion gesperrt, da dort ein Fußballspiel der Regionalliga Südwest stattfindet. Ebenfalls darf der kleine Parkplatz vor der Haustür zum Tanzzentrum Auepark nur zum Be- und Entladen benutzt werden. Der Parklatz gehört dem im Hause ansässigen Fitness & Wellnes-Club. Unberechtigte Fahrzeuge werden vom Inhaber des Fitnessstudios eventuell mit Parkkrallen belegt.

Bitte benutzen sie ausschließlich den Parkplatz Gießewiesen. Dort sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Er ist über die Straße „Am Sportzentrum“ zu erreichen (siehe auch Lageplan) der Parkplatz kann über den Fußgängereingang an der Straße „Am Auestadion“ nach Norden verlassen werden in Sichtweite des Tanzzentrums. Der Fußweg ist ca. 100 m. zu Fuß vom TZA erreichbar. Siehe Strichline auf dem Lageplan.

 

 

 

Workshop mit Thomas Wirzberger

Der Mentalcoaching-Workshop mit Thomas Wirzberger findet am 14.10.2017 im TZA, kleiner Saal, statt. Genaue Uhrzeiten etc. bitte bei Veranstaltungswart Mario Gruhle erfagen.

Hessische Standardmeisterschaften in den Jugendbereichen Rot-Weiss-Klub Kassel sichert sich drei Medaillenplätze und zwei Aufstiege

Am vergangenen Wochenende richtete das Tanzzentrum Heusenstamm die Hessischen Meisterschaften der Kinder-, Junioren- und Jugendbereiche für den Hessischen Tanzsportverband aus. Vom Rot-Weiss-Klub machten sich drei Paare auf den Weg nach Südhessen und kamen mit drei Medaillenplätzen im Gepäck wieder nach Hause.

In der Startklasse Junioren II C-Std (keine Tänzer älter als 15 Jahre) kam das RWK Paar Moritz Gerke und Lara Winterhoff über die Vorrunde nicht hinaus und schloss mit Platz 8 ab.
Das Paar nahm sein Doppelstartrecht in Anspruch und startet in der Klasse Jugend C-Std (keiner älter als 18 Jahre) mit. Das junge Paar erreichte in der Endrunde den 5. Platz.

Maxim Vyskubow und Michelle Lingenau gingen in der Startklasse Junioren II B- Klasse an den Start.
Sie stießen dort in die Endrunde vor und holten sich mit dem dritten Platz die Bronzemedaille.
Auch die Beiden gingen in der höheren Altersgruppe ein weiteres Mal an den Start. In der Klasse Jugend B Standard gesellten sich zu Maxim und Michelle noch das Jugendpaar Raphael Becker und Valerie Elert. Beide Paare erreichten die Endrunde. Maxim und Michelle holten sich ihre zweite Bronzemedaille ab, Raphael und Valerie sicherten sich mit der Silbermedaille den Titel des Hessischen Vizemeisters. Beide Paare stiegen in die Jugendklasse A auf.

In der Jugendklasse A, die höchste Startklasse des deutschen Tanzsportverbandes im Jugendsektor, wagten beide Aufsteiger einen weiteren Start. Maxim und Michelle mussten bei diesem dritten Start in der Vorrunde leider aufgeben. Maxim ging es nicht mehr so gut – er hatte sich total verausgabt. Raphael und Valerie erreichten die Endrunde des hochkarätigen Starterfeldes, mussten aber leider auch verletzt aufgeben. Raphael hatte sich während der Endrunde den linken Fuß umgeknickt. Dadurch wurden sie auf den letzten Platz (sechs) im Finale gesetzt.

Live aus Heusenstamm
Der Sportwart des RWK
Harald Wenzel

 

 

Für den Turniertag im TZA werden zum Ableisten von Arbeitsstunden gesucht:

2.10.: ca. 18.30-20.30h: mehrere Personen für Aufbau

3.10.: ca. 8.45-14.15h und 13.45-19.15h bzw. ganztägig: jeweils 2 Personen für
- Protokoll
- Kasse
- Musik
- Theke
- Kuchenverkauf

3.10.: ca. 18.30/19.00-20.00h: mehrere Personen für Abbau

Wer teilnehmen würde, bitte bei Harald melden unter sportwart(ät)rwk-kassel.de

 

 

 

 

Stefan und Silke Schultheiß ertanzen sich Platz 3

Am vergangenen Samstag richtete der Grün Gold TC in Herford den Hansepokal aus. Hier waren auch Stefan und Silke Schultheiß vom RWK am Start. In einem Feld von 8 Paaren erreichten sie mit 24 von 25 möglichen Kreuzen das Finale. Dort konnten sie ihre Leistung beibehalten und freuten sich am Ende über den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Workshop mit Dirk Heidemann

Erneut kommt Dirk Heidemann nach Kassel zu uns in den Klub.
Save the date!

03.09. + 04.09.2017

Wer Privatstunden bei ihm reservieren möchte, reserviert bitte über Romy Lehmann (info"ät"wunschbraeune.de)

Workshops werden gestaffelt, je mehr desto günstiger wird's!
1 Workshop für 15€
2 Workshops für 23€
3 Workshops für 30€
Kinder bis C-Klassel 10€ pro Workshop.

Bitte meldet euch bei Romy für die Workshops, damit Dirk planen kann.
Vielen Dank und kräftig weiterleiten!

Trainingsplan Standargdruppen 2. HJ 2017

Tag Uhrzeit Gruppe Anmerkung
Do. 17:00 - 21:00 Uhr Gruppeneinteilung unter Intern-Aktuelles
August
17.08.
24.08. Alex
31.08. Rudi
September
07.09.
14.09. Alex
21.09. Rudi
28.09. Rudi
Oktober
05.10. Alex
12.10. Rudi
19.10. Alex
26.10. Rudi
November
02.11. Alex
09.11. Alex
16.11. Rudi
23.11.
30.11. Rudi
Dezember
07.12. Alex
14.12. Rudi
21.12.

 

 

Trainingsplan Lateingruppen 2. HJ 2017

August
21.08. Wlady
28.08. Wlady
September
04.09. Wlady
18.09. Wlady
Oktober
02.10. Oxana
09.10. Oxana
16.10. Wlady
30.10. Wlady
November
06.11. Wlady
20.11. Oxana
Dezember
04.12. Oxana

Achtung! Wichtig!

Bitte als RWKler ab sofort die Parkplätze direkt rund um das balance Fitnesscenter nicht mehr benutzen, da sich der Miteigentümer Parkkrallen angeschafft hat und gewillt ist, diese ggf. auch einzusetzen.

DanceComp 2017

Am vergangenen Wochenende fand in der historischen Stadthalle Wuppertal zum 14. Mal die DanceComp statt, die mit 67 Turnieren und mehr als 2500 internationalen Paaren eines der größten Tanzsportturniere Deutschlands ist.
Gleich am ersten Tag gingen hier Stefan und Silke Schultheiß im WDSF Senior II Open Standard an den Start. Mit überarbeiteten Programmen und dank intensiver Vorbereitung schafften sie es in die erste Zwischenrunde und konnten am Ende 67 Paare hinter sich lassen. Am Ende waren sie mit Patz 98 von 165 bei ihrem erst zweiten internationalen Start sehr zufrieden.
Am Abend ging es dann noch in der Senioren II A Standard Klasse an den Start. Hier tanzten sie sich durch drei Runden, verfehlten aber mit dem 7. Platz von 27 gestarteten Paaren knapp das Finale, waren aber dennoch auch hier mit dem Ergebnis zufrieden.

Internationale Wertungsrichterlizenz an Oxana Nikiforova

Dass der Rot-Weiss-Klub Kassel über 50 Turnierpaare zu nationalen und auch internationalen Turnieren schickt, ist bekannt. Weniger bekannt ist, dass der Rot-Weiss-Klub auch eine stattliche Anzahl Wertungsrichter hessenweit und je nach Lizenz auch bundesweit zu Turnieren stellt.

Eine Wertungsrichterin der sechs Lizenzträger des Klubs hat jetzt auf Vorschlag des Deutschen Tanzsportverbandes einen WDSF- (World DanceSport Federation = internationaler Dachverband des Welttanzsportes) Qualifikationslehrgang besucht und die anschließende Prüfung erfolgreich bestanden.

Die dreifache Latein-Weltmeisterin und Lateintrainerin des Klubs Oxana Nikiforova wird ab sofort zu Europa- und Weltmeisterschaften als Wertungsrichterin für den Rot-Weiss-Klub eingesetzt werden.

Oxana Nikiforova ist damit die erste Wertungsrichterin aus Kassel, die eine internationale WDSF-Lizenz übertragen bekommen hat. Der Rot-Weiss-Klub ist mit Recht stolz darauf.

 

 

 

Foto:

Klubsportwart Harald Wenzel ehrte die neue WDSF-Lizenzinhaberin Oxana Nikiforova

Für die Teilnahme an der Aktion Rückenwind der Kasseler Sparkasse hat der RWK 500€ erhalten.

Impressionen vom Sommerfest Wieder eine gelungene Kooperation zwischen Kassel spielt und dem RWK. Seht selbst die Bilder

 

Lieber Teilnehmer des Rückenwind-Wettbewerbs,

 

Fairness ist einer der Werte, für den die Kasseler Sparkasse steht.

 

Wir bedauern daher sehr, dass wir das Voting für die Projekte am Samstagvormittag kurzfristig stoppen mussten, da wir trotz aller Anstrengungen keinen fairen Wettbewerb mehr gewährleisten konnten.

 

Wir möchten natürlich dennoch drei Gewinner unseres Wettbewerbs küren. Dafür wird es eine Gewinnauslosung geben.

 

Freundliche Grüße

 

Ihre Kasseler Sparkasse

Werbung/Verkaufsförderung

Wolfssschlucht 9

34117 Kassel

 

(der RWK war auf Platz 5)

Göttinger Tanzsporttage - Kopp/Vogtmeier steigen in die A-Klasse auf

Der TSC Schwarz-Gold Göttingen richtete an Pfingsten die Göttinger Tanzsporttage aus. Am ersten Tag kamen Adrian Kopp und Katharina Vogtmeier in der Hauptgruppe B Latein auf Rang 2. Am zweiten Tag nahmen zwei Paare aus Kassel in der gleichen Startklasse teil. Die RWK - Paare Christian Wenzel und Helena Schmitt sowie Adrian Kopp und Katharina Vogtmeier erreichten in der Hauptgruppe B-Latein die Endrunde. Christian Wenzel und Helena Schmitt kamen auf Rang fünf, Adrian Kopp und Katharina Vogtmeier holten mit dem zweiten Platz ihre letzte Platzierung und stiegen in die Hauptgruppe A Latein auf.

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die A-Klasse.

Oberharzer Tanzsportturniere

In Braunlage fand am vergangenen Pfingstwochenende 3 Tage lang das 70. Oberharzer Tanzsportturnier mit fast 600 Startmeldungen statt. Mit dabei waren auch einige Paare vom RWK.
Die besten Ergebnisse ertanzten sich Silke und Stefan Schultheiß mit einem 3. Platz (von 5) in der Senioren I A Standard und einem 4. Platz (von 18) in der Senioren II A Standard sowie Mario und Christiane Gruhle, die sich in der in der Senioren II B Standard den 3. Platz sicherten. Weitere Ergebnisse lagen mir bis zu diesem Moment nicht vor.

Herzlichen Glückwunsch zu den guten Ergebnissen!

 

 

Rüsselsheim – 16Plus Pokal des Hessischen Tanzsportjugend

Am Pfingstsamstag und -sonntag richtete die Hessische Tanzsportjugend eins der Größten Jugendtanzevents in Süddeutschland aus. Bei diesem Turnier waren auch drei Wertungsrichter und zwei Breitensportbewerter vom Rot-Weiss-Klub Kassel an den drei Flächen. Mario Gruhle, Burkhard Wagener, Harald Wenzel, Dr. Binja Rassner und Christian Wenzel bewerteten die Leistungen der Paare. Damit stellte der RWK die größte Anzahl der Juroren.

In der Klasse Jug C-Latein belegte das Paar Justin Meier und Chiara Rohrig den achten Platz. In der Junioren C-Latein stießen die beiden in die Endrunde vor und belegten hier den 5. Platz.

Zwei Paare starteten in der höchsten Startklasse der Jugend bis 18 Jahren: Raphael Becker / Valerie Elert belegten in der Endrunde der Jugend A-Latein den fünften Platz und Christian Elert / Vanessa Panisch kamen in der gleichen Klasse auf Rang 7.

In der Standardsektion holten sich das Kasseler Paar Maxim Vyskubov / Michelle Lingenau den Turniersieg in der Junioren II B-Standard. Dieses Paar kam durch einen Doppelstart in der Jugend B-Standard in der Endrunde immerhin noch auf Platz 5. Ihre Klubkammeraden  Raphael Becker / Valerie Elert sowie Christian Elert / Vanessa Panisch belegten in der gleichen Klasse den zweiten und vierten Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

RWK erhält Jugendförderpreis 2016

Der Rot-Weiss-Klub Kassel e.V. hat vom Hessischen Tanzsportverband den Jugendförderpreis 2016 in Höhe von 300 Euro für den 2. Platz erhalten und wurde damit für seine engagierte Jugendarbeit belohnt.

Die Gewinner wurden 2016 erstmalig nach einer neu ausgearbeiteten Vergaberichtlinie „berechnet“. Gefördert werden die Aktivitäten und das Engagement der Vereine, die im Jugendbereich ihre Breitensportpaare animieren, über die Teilnahme an Breitensportwettbewerben hin in den Turniersport des DTV zu wechseln.

Der RWK konnte mit stolzen 27 Paaren und erreichten 1075 Punkten an der Wertung teilnehmen. Besonders zu diesem Vereinserfolg beigetragen haben Jonte Gerlach und Mascha Grebe, die 13 Turniere im Jahr 2016 für den Verein bestritten haben, sowie Clemens Ulrich mit Tanzpartnerin Sophie Ullmann, die bei 9 Turnieren ihr Können zeigten. Moritz Gerke und Lara Winterhoff haben durch die Teilnahme an Großturnieren und den Hessischen Meisterschaften sogar 85 Punkte für die Vereinswertung ertanzt. Wir bedanken uns bei allen fleißigen Kindern und Jugendlichen, sowie den Eltern, ohne die ein solch toller Vereinserfolg nicht möglich wäre. Auch den Trainern einen herzlichen Dank für ihre stets motivierte Arbeit. Der Preis kommt selbstverständlich der Jugendarbeit des Vereins zu Gute, damit wir auch in den nächsten Jahren wieder als Favoriten für den Jugendförderpreis des HTV gelten.

Berechnung: In die Wertung aufgenommen werden alle Turniere der D-Klasse in den Disziplinen Standard und Latein. Für jedes Turnier, an dem ein Paar der Kinder, Junioren und Jugend teilnimmt, werden dem Verein pro Paar Punkte nach einer besonderen Aufstellung gutgeschrieben. Für ein normales Turnier nach TSO fließt 1 Punkt, für ein Großturnier 5 Punkte und für die Teilnahme an der Hessischen Landesmeisterschaft sogar 20 Punkte in die Wertung mit ein. Weiterhin erhält der Verein Sonderpunkte für Breitensportpaare (Paare die noch nicht am Leistungssport teilnehmen) in Höhe von 25 Punkten pro Paar, wenn diese an den  Breitensportwettbewerben beim „16-PlusPokal“ oder beim „Hessischen Jugendpokal“ teilnehmen. Errechnet wird dann eine Quote aus der Summe der erreichten Punkte pro Verein geteilt durch die Anzahl der in der Förderung aufgelisteten Paare. Anhand dieser Quote wird dann die Rangfolge der teilnehmenden Vereine bestimmt.

Für den Jugendausschuss des RWK

Sabine Lippe, Jugendwartin

Adrian Kopp/Katharina Vogtmeier auf Platz 1

Nach 5 getanzten Tänzen und abgeschlossenen Wertungen lagen die beiden ersten Paare am gestrigen Sonntag in Neu Anspach platzgleich. Erst durch die Scatingregel gewann unser Hauptgruppe B Latein-Paar hauchdünn das Turnier.
Sieg ist Sieg, egal wie knapp!!
Herzlichen Glückwunsch!

Hessen Tanzt Kasseler Rot-Weiss-Klub Paare haben sich in Frankfurt gut verkauft

Bei einem der größten internationalen Tanzturniere, Hessen Tanzt, das in jedem Jahr im Mai in der Eissporthalle in Frankfurt/M. ausgetragen wird, haben sich die Rot-Weiss-Klub Paare achtbar der starken Konkurrenz aus dem Bundesgebiet und den benachbarten Ausland geschlagen. Über 3000 Starts gab es vom Freitagmittag bis zum Sonntagabend auf acht verschiedenen Tanzflächen für die Zuschauer zum Bestaunen. Von den Altersklassen der Kinder bis ins hohe Alter der Startklassen der Senioren gingen die Paare in allen Leistungsklassen, von der Einstiegsklasse D bis zur A an den Start. Höhepunkte waren die Ranglistenturniere der Sonderklassen, wo in der Sparte Latein das Kasseler RWK-Paar Herbert Kurz/Romy Lehmann als einziges nordhessisches Paar unsere Region vertreten hat. Sie belegten am Ende den 38. Platz. In der höchsten Startklasse der Jugend ging u.a. die Rangliste der Jugend A-Klasse Latein an den Start und wurden von dem RWK-Paar Raphael Becker und Valerie Elert würdig vertreten. Die Beiden belegten den 34.Platz. Dieses Paar ging auch in der Standarddisziplin an den Start und kam als einziges Kasseler Paar in das Finale. Dort belegten sie Rang 7. Ebenfalls vertreten in der Rangliste der Junioren II B-Klasse Standard (keiner älter als 15 Jahre) war das Kasseler Paar Maxim Vyskubov und Michelle Lingenau und verbuchten einen 33. Platz für sich.
Bestes Paar des RWK bei den Erwachsenen waren Heiko Böse/Bärbel Pohl in den Senioren II B Standard, die sich in dicht besetzten Runden, weil das Turnier 1,5h zu spät begonnen hatte, durchkämpfen konnten und hier den 9./10. Platz von 32 Paaren und damit 20 Aufstiegspunkte mit nach Hause bringen konnten.

Hier die restlichen Ergebnisse aller gestarteten RWK-Paare im telegrafischen Ergebnisspiegel:

Jugend C-Standard

  9.Platz

Moritz Gerke/Lara Winterhoff

Jugend D-Latein

15.Platz

Moritz Gerke/Lara Winterhoff

Jugend C-Latein

17.Platz

Justin Meier/Chiara Rohrig

Senioren III C-Standard

18.Platz

Horst Günther Schnell/Gerlinde Schnell

Hauptgruppe D-Standard

41.Platz

Thaddäus Liebmann/Alina Klute

Hauptgruppe B-Latein

43.Platz

Adrian Kopp/Katharina Vogtmeier

Hauptgruppe B-Latein

40.Platz

Adrian Kopp/Katharina Vogtmeier

Hauptgruppe D-Latein

52.Platz

Maximilian Strippel/Andrea Heddergott

Hauptgruppe B-Latein .

88.Platz

Christian Wenzel/Helena Schmitt

Hauptgruppe B-Latein

88.Platz

Christian Wenzel/Helena Schmitt

 

Goldene Sportplakette für Helga

Am gestrigen Dienstag Nachmittag wurde unserer 1. Vorsitzenden Helga Engelke für ihre langjährigen Verdienste im und um den Sport, gemeinsam mit Ilse Kühn (Basketball), die goldene Sportplakette der Stadt Kassel überreicht. In einem offiziellen und feierlichen Rahmen fanden sich in der Seitenhalle des Rathauses viele geladene Gäste ein, darunter auch einige vom Rot-Weiss-Klub Kassel. Stadtkämmerer und Oberbürgermeister in spe Christian Geselle begrüßte die Anwesenden und hielt ausführliche Laudationes über die beiden zu ehrenden Damen. Danach überreichte er den beiden nacheinander die goldene Sportplakette des Magistrats der Stadt Kassel, was mit zahlreichem Applaus belohnt wurde.
Im Anschluss reihten sich erstmal alle Gratulanten bei den geehrten Damen ein und konnten sich dann noch bei Häppchen und Sekt austauschen und den Nachmittag in Ruhe ausklingen lassen.

Auszug aus der HNA vom 4.5.17
 
 

Tanzen: Neueinsteiger/Wiedereinsteiger sind herzlich willkommen

Allen, die gerne Tanzen lernen möchten oder bereits Tanzerfahrung haben, bietet der Rot-Weiss-Klub Kassel eine neue Möglichkeit.

 „In meiner Gruppe können Tanzeinsteiger sowie bereits fortgeschrittenere Tänzer/innen neue Schritte erlernen, sich technisch weiterentwickeln und Spaß am Hobby in einer netten Gemeinschaft erleben“, beschreibt Sabine ihre Gruppe.

Aktuell trainieren sie mittwochs von 19:00-20:30 in der Ysenburghalle. Willkommen ist jeder, Alter oder Tanzvorerfahrung spielt dabei keine Rolle, und auch Tanzsingles können gut eingebunden werden. Melden Sie sich/meldet euch unter pressestelle@rwk-kassel.de, falls ihr an der Gruppe interessiert seid oder kommt einfach zum Schnuppern vorbei! Eine Anfahrtsbeschreibung findet ihr unter

https://www.rwk-kassel.de/verein/klubhaeuser/

 

Kennenlerntrainings der Standardformation

Kennenlerntrainings der Standardformation des Rot-Weiss-Klub Kassel

Mach mit - Wir suchen DICH!

Die Standardformation des Rot-Weiss-Klub Kassel e. V. sucht für die kommende Saison neue Tänzerinnen und Tänzer, die Lust haben, in das Formationstanzen einzusteigen oder wieder anzufangen. Kommt einfach unverbindlich vorbei und informiert Euch.

Das A-Team hat sich vollständig neu aufgestellt und geht nächstes Jahr in der Regionalliga Süd an den Start. Unter dem Menüpunkt "Formation" könnt ihr mehr über uns erfahren. Details auch unter  www.standardformation-kassel.de Hierfür suchen wir etwas fortgeschrittene Tänzer/innen.

Zum Aufbau eines neuen B-Teams suchen wir Anfäger, für die das Tanzparkett nicht völliges Neuland ist.

Zum Aufbau eines neuen C-Teams suchen wir Tanzbegeisterte, auch ohne Vorkenntnisse.

Damit bieten wir ALLEN eine Chance:

  • Wir suchen Paare
  • Wir suchen Einzeltänzer und -tänzerinnen
  • Wir suchen Einsteiger, Anfänger, Fortgeschrittene und Profis
  • Wir suchen Junge und Junggebliebene

Bei uns findest Du:

  • ein lustiges und motiviertes Team
  • eine abwechslungsreiche Choreographie und tolle Musik
  • qualifiziertes Training
  • zusätzlich zum Formationstraining die Möglichkeit zur Weiterentwicklung des Einzeltanzens
  • problemloses Einsteigen auch für Anfänger
  • perfekte Trainingsmöglichkeiten
  • und natürlich viel Spaß am Tanzen!

Hast du / habt ihr noch weitere Fragen? Dann meldet euch per Mail:
ronja_kolle@hotmail.de

*TZA = TanzZentrum am Auepark, Damaschkestraße 10, 34121 Kassel (über dem balance-Fitnessstudio)

 

 

Ab sofort nach jeder Vorstandssitzung "Vorstand aktuell" unter 'Intern-Aktuelles'

RWK päsentiert sich bei der Sportlergala anbei Auszüge aus der HNA vom 1.4. und 3.4.

Am gestrigen Samstagabend fand in der Kasseler Stadthalle die Sportlergala statt. Nachdem in den letzten Jahren die Stadt die Ehrungen nur in kleinem Rahmen durchgeführt hat, soll jetzt wieder eine große Veranstaltung in der Tradition des Kasseler Sportlerballs etabliert werden.
Von 18.30h bis 20h fanden im Blauen Saal die Ehrungen statt, anschließend wurde im Festsaal der Galaabend eröffnet. Dort präsentierten sich bis kurz vor 22h diverse Kasseler Sportvereine mit sensationellen Showeinlagen.
Natürlich greift die Stadt Kassel auf die tänzerischen Darbietungen des Rot-Weiss-Klubs gerne zurück, so konnte die Lateinformation ihren aktuellen Leistungsstand während der turniersaison zeigen. Im Standardbereich konnte die Standardformation wegen verschiedener Ausfälle nicht antreten, statt dessen meldeten sich Burkhard und Binja nach langer Verletzungspause auf der Showtanzfläche zurück.
Im Anschluss an die Gala gab es bis 2h nachts Disco, Tanzmusik, Präsentationsstände und Buffet.

Fotostrecke der HNA:

https://www.hna.de/sport/regionalsport/fotos-stadt-kassel-ehrt-ihre-sportler-8065062.html

RWK bei Kassel live

Gestern war Frau Henning, freie Mitarbeiterin der HNA, bei uns im Klub. Sie präsentiert bei Kassel live nach und nach alle möglichen Kasseler Vereine, so auch den RWK, was man bereits heute auf Kassel live lesen kann (Beiträge vom 31.3., 11h, 11.20h und 11.40h).

(Da Kassel live täglich viel postet, muss man zu den entsprechenden Artikeln runterscrollen, Datum und Uhrzeit stehen jeweils drüber. Schlagwörter Rot-Weiß-Klub, Tanzen, verein, wir im verein)

http://www.kassel-live.de/

Ehemalige Turnierpaare Schreiben des Sportwarts

An alle ehemaligen Turnierpaare, die letztmalig in 2013 oder früher gestartet sind

Aus gegebenen Anlass möchte ich darauf hinweisen, das doch die einen oder anderen Übertragungsfehler bei der Migration der Datenbestände passiert sind.
Dies betrifft vor allem ruhende oder ehemalige Paare, die keine ID-Cards besitzen. Der Start kann auch viele Jahre zurückliegen. Bitte hebt Euer Startbuch/Startbücher sorgfältig auf. Dies ist der einzige Beweis, das ihr in einer bestimmten Startklasse wart und dort auch wieder, falls gewollt, irgendwann starten könnt. Ohne altes Startbuch = kein Beweis, falls die Datenbank des DTV etwas anderes hergibt. Notfalls müsst ihr wieder in der D-Klasse beginnen. 
Aus einem aktuellen Fall: Der Herr war A, die Dame B, dieses Paar wollte wieder in der A-Starten. Ohne den Beweis des Startbuchs hätte dieses Paar in der B-Klasse starten müssen, denn der Bestand beim DTV war B-Klasse für beide.

Dies betrifft nicht die aktuellen Paare, die eine ID-Card haben. Der Bestand – den ihr ja in der ESV selbst seht – sollte schon richtig sein.

Insbesondere Partnerinnen, die kein Damen- Startbuch bestzen: da wird es noch schieriger. Diese sollten noch den Namen des letzten Partners wissen. Wer keinen kontakt mehr zu seinem Partner mehr herstellen kann – oder der Partner hat das Startbuch nicht mehr. Hat die Dame leider gelitten. Es sollte vorsorglich eine Kopie des Startbuch erstellt werden. Wie gesagt, bei 99 % ist die Datenübernahme gelungen. Aber   --  Fehler passieren halt leider überall!

Bei Problemen bitte mich kontaktieren

Der Sportwart RWK

Harald Wenzel

Anmerkung: Dieses Schreiben wurde im öffentlichen Bereich gepostet, da dies vor allem Paare betrifft, die mind. 2 Jahre oder länger nicht mehr eine Jahreslizenz bzw. Startmarke bestellt haben und auch noch keine ID-Card besitzen und daher womöglich keinen Zugang zum internen Bereich haben.

 

Böse/Pohl sichern sich Platz 4

Am gestrigen Sonntag starteten Heiko Böse und Bärbel Pohl beim Frühlingsturnier des TSC Rödermark in ihrer Startklasse Senioren II B. In einem 13-paarigen Starterfeld konnten sich die beiden in einer Vor- und Zwischenrunde durchsetzen und erreichten sicher das Finale. Mit einem 4. Platz wurden die beiden für ihr intensives Training belohnt.

Herzlichen Glückwunsch!

Auszug aus der HNA vom 29.3.17

RWK bietet Show-Höhepunkte bei der Langen Nacht Auszug aus der HNA vom 27.3.

Bei der "Langen Nacht" des KSV Baunatal in der Stadthalle Baunatal konnte der RWK mit seiner Standard-Formation, die einen guten Durchgang zu Michael Jackson präsentierten, sowie Burkhard und Binja als Einzeltanzpaar, die Slowfoxtrott, Tango, Waltz und als Zugabe Quickstep zeigten, tänzerische Höhepunkte des Ballabends bieten. Eine schöne und gelungene Veranstaltung, deren Gäste sich bis in die Nacht vergnügten.

Presse in eigener Sache

Leider ist es mir aus zeitlichen Gründen nicht möglich, nachTurnierergebnissen zu recherchieren, daher dann bitte nicht enttäuscht sein, wenn über Euch nichts auftaucht sofern Ihr mir nicht geschrieben habt.

NHTT waren ein tolles Tanzsportwochenende

Die Nordhessischen Tanztage in der Mehrzweckhalle Vellmar-Frommershausen waren ein gut gelungenes Tanzsportwochenende.
Tanzpaare vom RWK nahmen zahlreich teil und erreichten sehr gute Ergebnisse. Einen teil davon sehr Ihr im Ausschnitt der HNA vom 21.3.
Alle Ergebnisse sowie eine schöne Bildergalerie findet Ihr hier:

http://web.nordhessische-tanztage.de/

Tanz durch Generationen

Als Stefanie Robert vor drei Jahren in Rente ging, stand für sie vor allem eine Überlegung im Vordergrund: “Kann ich meinen Sport und meine Tätigkeit als Trainer weiterhin betreiben?“
Der Tanzsport zieht sich seit über 43 Jahren konstant durch das Leben der gebürtigen Kasselanerin. Lange Zeit tanzte sie selbst aktiv für den Rot-Weiss-Klub, bis sie 2008 beschloss, ihr Wissen weiterzugeben. Als sie in die Rente eintrat, war für sie klar, dass der Tanzsport ein unverzichtbarer Teil ihres Lebens ist, den sie fortführen und teilen möchte. Sie ermutigt speziell Senioren dazu, Sport zu treiben. Dazu bildete sie sich fort und rief eine Seniorentanzgruppe im Rwk ins Leben. “Tanzsport verbindet. Wir kommen uns wieder näher, tauschen uns aus und haben Spaß am miteinander. Vor allem lachen wir viel!“, sagt Stefanie selbst, die darum weiß das viele ältere Menschen den Anschluss ans gesellschaftliche Leben verlieren.
“Außerdem fördert Tanzen die Merk- und Gedächtnisfähigkeit, schult die Koordination und hält durch die Bewegung fit!“, berichtet sie.
Auch Helga Engelke, die 1. Vorsitzende des Rot-Weiss-Klubs und Stadt- wie auch Bundesseniorenvertreterin, freut sich besonders über dieses Engagement. “Seniorensport ist mir schon weit vor meinem eigenen Altern ein Anliegen gewesen, deswegen beobachte ich mit Freude, dass das Angebot für Senioren wächst und auch in meinem Verein eigenständige Initiativen entstehen. Langfristig würde ich mich natürlich freuen, wenn sich noch viel mehr Senioren bewegen, sich einbinden und wir eine Infrastruktur schaffen, die ihnen eine Teilnahme an den Angeboten ermöglicht!“.
Daran arbeitet der Rwk bereits. Die Baumaßnahmen im Vereinsheim in der Damaschkestraße sehen auch den Einbau eines Lifts vor, wodurch zukünftig jeder die Vereinsräume erreichen kann.
Stefanie Robert leitet nun seit 3 Jahren eine Seniorentanzgruppe am Donnerstagvormittag. Die Altersspanne liegt zwischen 60 und 85 Jahren, aber auch Enkel und Jüngere kommen regelmäßig vorbei. “Dass wir auch Generationen vereinen, hätten wir nicht gedacht. Es bereichert unsere Gruppe!“, sagt eine Teilnehmerin.
Stefanie selbst achtet darauf, den Kurs vor allem auf die Senioren auszurichten. Durch ihre Ausbildung zur Seniorensporttrainerin weiß sie, welche Prozesse sich bei Senioren anders abspielen, welche Einschränkungen eventuell bestehen können und welche Muskeln gekräftigt werden müssen. Auch Sturzprophylaxe ist immer wieder ein Thema in ihrer Kursplanung.
Doch letztendlich wird in ihrer Gruppe vor allem eines: getanzt! Ob im Sitzen oder Stehen, zu lateinamerikanischen oder europäischen Rhythmen, als Paar, alleine oder als Gruppe, jeder wird mit eingebunden. Vorerfahrung oder ein Partner sind nicht nötig. “Stefanie hat mir viel Lebensqualität zurückgegeben. Ich bin gerne hier, fühle mich wohl und wurde herzlich aufgenommen!“, lobt eine Teilnehmerin Stefanies Arbeit. Und das macht sie besonders glücklich: Dass sie durch ihre Leidenschaft ganz nebenbei anderen Senioren wieder zu mehr Lebensfreude verhelfen kann.
Für alle, denen es jetzt in den Füßen kribbelt oder in den Beinen juckt wieder loszulegen: Kontakt über den Rot-Weiß-Klub Kassel: vorstand@rwk-kassel.de

Triplesieg für den RWK

Fleiß und Leidenschaft machten sich am Wochenende in Wiesbaden für die Jugendpaare von RWK  bezahlt. Der TC Blau-Orange Wiesbaden hat die Hessischen Jugend-Meisterschaften 2017 in der Lateinsektion für den Hessischen Tanzsportverband ausgerichtet.
Unser Sportwart Harald Wenzel begleitete zusammen mit Oxana Nikiforova die jungen Sportler. An dieser Stelle danken wir unserem namhaften Trainerteam Oxana Nikiforova und Wladislaw Lalafarjan für die tolle Arbeit, die ihr leistet.

In der Startklasse Jugend D-Latein verpassten Moritz Gerke und Lara Winterhof ganz knapp einen Medaillenrang und wurden Vierte.

Mehr Erfolg hatten Maxim Vyskubov und Michelle Lingenau. Sie wurden in ihrer Altersklasse, der Jun II B-Latein, Dritter und haben damit ihr Ticket für die Deutsche Meisterschaft in Darmstadt gelöst.

Der große Coup gelang den Paaren des RWK in der Jugend B-Lateinklasse. Maxim Vyskubov und Michelle Lingenau wagten den Doppelstart und tanzten in der höheren Startklasse, in der alle Paare rund drei Jahre älter sind, mit und tanzten sich erneut mit dem dritten Platz aufs Treppchen. Für das junge Paar ein Riesenerfolg. Ihre vereinsinternen Rivalen und Freunde, Raphael Becker und Valerie Elert, holten sich die Silbermedaille. Den Sieg errangen Christian Elert und Vanessa Panisch, die sich somit den Titel „Hessenmeisters 2017 ertanzt haben. Somit gingen Bronze, Silber und Gold an unserer Vereinsjugend!

Christian und Vanessa, sowie Raphael und Valerie nahmen mit dem Titel Hessenmeister bzw. Vizemeister die Möglichkeit wahr, in die höchste Leistungsklasse des DTVs im Jugendbereich aufzusteigen. Sie werden von nun an in der Jugend A-Latein den RWK vertreten.
Bereits auf der Meisterschaft wagten sie den Start in der A-Klasse und ließen in diesem starken Feld schon ein Drittel der Paare hinter sich.

„Wir sind wahnsinnig stolz, einen so erfolgreichen Nachwuchs in unserem Verein zu haben. Wir möchten uns sowohl bei den Paaren, wie auch den Trainern, bedanken, für ihren beispiellosen Einsatz und die Leidenschaft, die ihren Erfolg ermöglicht. Vielen Dank und Herzlichen Glückwunsch an die jungen Sportler!“ – Harald Wenzel,  Sportwart des RWK

Zumba im RWK

Latinbeats bringen dich richtig in Schwung?
Du hast Spaß daran, dich in einer Gruppe zu Musik zu bewegen?
Dann ist unsere Zumbagruppe perfekt für dich!

Wer hierher kommt wird mit Schwung und Spaß begrüßt, erlebt wie einfach es sein kann, sich fit zu halten und wird Teil einer netten Community, in der auch der Mädelstalk am Ende nicht zu kurz kommt. Männer dürfen natürlich auch mitreden ;)
Wer jetzt noch fehlt bist Du. Naja und Du, Du, Du und vielleicht auch noch Du. Haben wir dich angesprochen? Dann melde dich per Mail bei bei julia.oberwinter@online.de