Skip to main content

Rot-Weiss-Klub Kassel e.V.

Neuigkeiten rund um den Klub

Impressionen vom Sommerfest Wieder eine gelungene Kooperation zwischen Kassel spielt und dem RWK. Seht selbst die Bilder

 

Lieber Teilnehmer des Rückenwind-Wettbewerbs,

 

Fairness ist einer der Werte, für den die Kasseler Sparkasse steht.

 

Wir bedauern daher sehr, dass wir das Voting für die Projekte am Samstagvormittag kurzfristig stoppen mussten, da wir trotz aller Anstrengungen keinen fairen Wettbewerb mehr gewährleisten konnten.

 

Wir möchten natürlich dennoch drei Gewinner unseres Wettbewerbs küren. Dafür wird es eine Gewinnauslosung geben.

 

Freundliche Grüße

 

Ihre Kasseler Sparkasse

Werbung/Verkaufsförderung

Wolfssschlucht 9

34117 Kassel

 

(der RWK war auf Platz 5)

Lieber Teilnehmer des Rückenwind-Wettbewerbs,

die Votingseite ist seit 14:40 Uhr wieder online!
www.rueckenwind-fuer-unsere-region.de/wettbewerb-voting/

Aufgrund einer technischen Störung mussten wir die Seite am Mittwoch, 14.6. nachmittags vom Netz nehmen.
Zu unserem besonderen Bedauern wurden alle bisher abgegebenen Stimmen gelöscht und die Zähler auf 0 gesetzt.
Dies ist sehr ärgerlich und tut uns sehr leid.

Wir haben zudem einen weiteren Sicherungsmechanismus programmieren lassen, der vermeiden soll, dass das Voting durch Programme oder Bots manipuliert werden kann.
Wir weisen in diesem Zusammenhang darauf hin:
Sollten Unregelmäßigkeiten im Abstimmungsprozess auftauchen, die auf eine Manipulation der Abstimmung schließen lassen, behalten wir uns den Ausschluss des Vereins vom Voting sowie von der Teilnahme an der Aktion vor.

Wir wünschen Ihnen allen viel Glück und Erfolg beim Voting.
Möge der Verein mit den meisten engagierten Anhängern gewinnen.

Freundliche Grüße und ein schönes Wochenende

Ihr Team - Rückenwind für unsere Region

Aktion Rückenwind der Kasseler Sparkasse

Zur Aktion Rückenwind der Kasseler-Sparkasse:

Wir sind angemeldet und einer der 45 teilnehmenden Vereine. Durch die Teilnahme haben wir schon 500 Euro sicher.

Die ersten drei Vereine beim Voting können jeweils 5000 Euro gewinnen.

Abgestimmt werden kann seit gestern bis Ende Juni.

Eine Abstimmung ist täglich pro internetfähigem Gerät (Handy, Laptop und PC etc.) möglich.

Die Abstimmung ist sehr einfach und man muss keine personenbezogenen Daten angeben.

Hier der Link zur Abstimmung: http://www.rueckenwind-fuer-unsere-region.de/wettbewerb-voting/

RWK auswählen und Button klicken (Beim Handy dann Bildschirm hochziehen) und für dieses Projekt voten drücken und fertig.

Dann müsste eine Stimme mehr als vorher angezeigt werden.

Bei Fragen bitte bei Sabine Lippe melden.

Auch hierfür bitte alle die Info verbreiten, damit alle täglich mit allen verfügbaren Geräten teilnehmen können. :-)

Viele liebe Grüße

Sabine Lippe

Göttinger Tanzsporttage - Kopp/Vogtmeier steigen in die A-Klasse auf

Der TSC Schwarz-Gold Göttingen richtete an Pfingsten die Göttinger Tanzsporttage aus. Am ersten Tag kamen Adrian Kopp und Katharina Vogtmeier in der Hauptgruppe B Latein auf Rang 2. Am zweiten Tag nahmen zwei Paare aus Kassel in der gleichen Startklasse teil. Die RWK - Paare Christian Wenzel und Helena Schmitt sowie Adrian Kopp und Katharina Vogtmeier erreichten in der Hauptgruppe B-Latein die Endrunde. Christian Wenzel und Helena Schmitt kamen auf Rang fünf, Adrian Kopp und Katharina Vogtmeier holten mit dem zweiten Platz ihre letzte Platzierung und stiegen in die Hauptgruppe A Latein auf.

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die A-Klasse.

Oberharzer Tanzsportturniere

In Braunlage fand am vergangenen Pfingstwochenende 3 Tage lang das 70. Oberharzer Tanzsportturnier mit fast 600 Startmeldungen statt. Mit dabei waren auch einige Paare vom RWK.
Die besten Ergebnisse ertanzten sich Silke und Stefan Schultheiß mit einem 3. Platz (von 5) in der Senioren I A Standard und einem 4. Platz (von 18) in der Senioren II A Standard sowie Mario und Christiane Gruhle, die sich in der in der Senioren II B Standard den 3. Platz sicherten. Weitere Ergebnisse lagen mir bis zu diesem Moment nicht vor.

Herzlichen Glückwunsch zu den guten Ergebnissen!

 

 

Rüsselsheim – 16Plus Pokal des Hessischen Tanzsportjugend

Am Pfingstsamstag und -sonntag richtete die Hessische Tanzsportjugend eins der Größten Jugendtanzevents in Süddeutschland aus. Bei diesem Turnier waren auch drei Wertungsrichter und zwei Breitensportbewerter vom Rot-Weiss-Klub Kassel an den drei Flächen. Mario Gruhle, Burkhard Wagener, Harald Wenzel, Dr. Binja Rassner und Christian Wenzel bewerteten die Leistungen der Paare. Damit stellte der RWK die größte Anzahl der Juroren.

In der Klasse Jug C-Latein belegte das Paar Justin Meier und Chiara Rohrig den achten Platz. In der Junioren C-Latein stießen die beiden in die Endrunde vor und belegten hier den 5. Platz.

Zwei Paare starteten in der höchsten Startklasse der Jugend bis 18 Jahren: Raphael Becker / Valerie Elert belegten in der Endrunde der Jugend A-Latein den fünften Platz und Christian Elert / Vanessa Panisch kamen in der gleichen Klasse auf Rang 7.

In der Standardsektion holten sich das Kasseler Paar Maxim Vyskubov / Michelle Lingenau den Turniersieg in der Junioren II B-Standard. Dieses Paar kam durch einen Doppelstart in der Jugend B-Standard in der Endrunde immerhin noch auf Platz 5. Ihre Klubkammeraden  Raphael Becker / Valerie Elert sowie Christian Elert / Vanessa Panisch belegten in der gleichen Klasse den zweiten und vierten Platz.

Herzlichen Glückwunsch!



Für das Sommerfest am 17.06.2017 werden Helfer mit Arbeitsstunden gesucht:

- zwei Personen für Theke und Abwasch ab 15:30 Uhr

- eine Person zum Grillen ab 17:30 Uhr

Bei Interesse bitte bis zum 10.06.2017 eine eMail an jugend@rwk-kassel.de senden.

RWK erhält Jugendförderpreis 2016

Der Rot-Weiss-Klub Kassel e.V. hat vom Hessischen Tanzsportverband den Jugendförderpreis 2016 in Höhe von 300 Euro für den 2. Platz erhalten und wurde damit für seine engagierte Jugendarbeit belohnt.

Die Gewinner wurden 2016 erstmalig nach einer neu ausgearbeiteten Vergaberichtlinie „berechnet“. Gefördert werden die Aktivitäten und das Engagement der Vereine, die im Jugendbereich ihre Breitensportpaare animieren, über die Teilnahme an Breitensportwettbewerben hin in den Turniersport des DTV zu wechseln.

Der RWK konnte mit stolzen 27 Paaren und erreichten 1075 Punkten an der Wertung teilnehmen. Besonders zu diesem Vereinserfolg beigetragen haben Jonte Gerlach und Mascha Grebe, die 13 Turniere im Jahr 2016 für den Verein bestritten haben, sowie Clemens Ulrich mit Tanzpartnerin Sophie Ullmann, die bei 9 Turnieren ihr Können zeigten. Moritz Gerke und Lara Winterhoff haben durch die Teilnahme an Großturnieren und den Hessischen Meisterschaften sogar 85 Punkte für die Vereinswertung ertanzt. Wir bedanken uns bei allen fleißigen Kindern und Jugendlichen, sowie den Eltern, ohne die ein solch toller Vereinserfolg nicht möglich wäre. Auch den Trainern einen herzlichen Dank für ihre stets motivierte Arbeit. Der Preis kommt selbstverständlich der Jugendarbeit des Vereins zu Gute, damit wir auch in den nächsten Jahren wieder als Favoriten für den Jugendförderpreis des HTV gelten.

Berechnung: In die Wertung aufgenommen werden alle Turniere der D-Klasse in den Disziplinen Standard und Latein. Für jedes Turnier, an dem ein Paar der Kinder, Junioren und Jugend teilnimmt, werden dem Verein pro Paar Punkte nach einer besonderen Aufstellung gutgeschrieben. Für ein normales Turnier nach TSO fließt 1 Punkt, für ein Großturnier 5 Punkte und für die Teilnahme an der Hessischen Landesmeisterschaft sogar 20 Punkte in die Wertung mit ein. Weiterhin erhält der Verein Sonderpunkte für Breitensportpaare (Paare die noch nicht am Leistungssport teilnehmen) in Höhe von 25 Punkten pro Paar, wenn diese an den  Breitensportwettbewerben beim „16-PlusPokal“ oder beim „Hessischen Jugendpokal“ teilnehmen. Errechnet wird dann eine Quote aus der Summe der erreichten Punkte pro Verein geteilt durch die Anzahl der in der Förderung aufgelisteten Paare. Anhand dieser Quote wird dann die Rangfolge der teilnehmenden Vereine bestimmt.

Für den Jugendausschuss des RWK

Sabine Lippe, Jugendwartin

Adrian Kopp/Katharina Vogtmeier auf Platz 1

Nach 5 getanzten Tänzen und abgeschlossenen Wertungen lagen die beiden ersten Paare am gestrigen Sonntag in Neu Anspach platzgleich. Erst durch die Scatingregel gewann unser Hauptgruppe B Latein-Paar hauchdünn das Turnier.
Sieg ist Sieg, egal wie knapp!!
Herzlichen Glückwunsch!

Hessen Tanzt Kasseler Rot-Weiss-Klub Paare haben sich in Frankfurt gut verkauft

Bei einem der größten internationalen Tanzturniere, Hessen Tanzt, das in jedem Jahr im Mai in der Eissporthalle in Frankfurt/M. ausgetragen wird, haben sich die Rot-Weiss-Klub Paare achtbar der starken Konkurrenz aus dem Bundesgebiet und den benachbarten Ausland geschlagen. Über 3000 Starts gab es vom Freitagmittag bis zum Sonntagabend auf acht verschiedenen Tanzflächen für die Zuschauer zum Bestaunen. Von den Altersklassen der Kinder bis ins hohe Alter der Startklassen der Senioren gingen die Paare in allen Leistungsklassen, von der Einstiegsklasse D bis zur A an den Start. Höhepunkte waren die Ranglistenturniere der Sonderklassen, wo in der Sparte Latein das Kasseler RWK-Paar Herbert Kurz/Romy Lehmann als einziges nordhessisches Paar unsere Region vertreten hat. Sie belegten am Ende den 38. Platz. In der höchsten Startklasse der Jugend ging u.a. die Rangliste der Jugend A-Klasse Latein an den Start und wurden von dem RWK-Paar Raphael Becker und Valerie Elert würdig vertreten. Die Beiden belegten den 34.Platz. Dieses Paar ging auch in der Standarddisziplin an den Start und kam als einziges Kasseler Paar in das Finale. Dort belegten sie Rang 7. Ebenfalls vertreten in der Rangliste der Junioren II B-Klasse Standard (keiner älter als 15 Jahre) war das Kasseler Paar Maxim Vyskubov und Michelle Lingenau und verbuchten einen 33. Platz für sich.
Bestes Paar des RWK bei den Erwachsenen waren Heiko Böse/Bärbel Pohl in den Senioren II B Standard, die sich in dicht besetzten Runden, weil das Turnier 1,5h zu spät begonnen hatte, durchkämpfen konnten und hier den 9./10. Platz von 32 Paaren und damit 20 Aufstiegspunkte mit nach Hause bringen konnten.

Hier die restlichen Ergebnisse aller gestarteten RWK-Paare im telegrafischen Ergebnisspiegel:

Jugend C-Standard

  9.Platz

Moritz Gerke/Lara Winterhoff

Jugend D-Latein

15.Platz

Moritz Gerke/Lara Winterhoff

Jugend C-Latein

17.Platz

Justin Meier/Chiara Rohrig

Senioren III C-Standard

18.Platz

Horst Günther Schnell/Gerlinde Schnell

Hauptgruppe D-Standard

41.Platz

Thaddäus Liebmann/Alina Klute

Hauptgruppe B-Latein

43.Platz

Adrian Kopp/Katharina Vogtmeier

Hauptgruppe B-Latein

40.Platz

Adrian Kopp/Katharina Vogtmeier

Hauptgruppe D-Latein

52.Platz

Maximilian Strippel/Andrea Heddergott

Hauptgruppe B-Latein .

88.Platz

Christian Wenzel/Helena Schmitt

Hauptgruppe B-Latein

88.Platz

Christian Wenzel/Helena Schmitt

 

Goldene Sportplakette für Helga

Am gestrigen Dienstag Nachmittag wurde unserer 1. Vorsitzenden Helga Engelke für ihre langjährigen Verdienste im und um den Sport, gemeinsam mit Ilse Kühn (Basketball), die goldene Sportplakette der Stadt Kassel überreicht. In einem offiziellen und feierlichen Rahmen fanden sich in der Seitenhalle des Rathauses viele geladene Gäste ein, darunter auch einige vom Rot-Weiss-Klub Kassel. Stadtkämmerer und Oberbürgermeister in spe Christian Geselle begrüßte die Anwesenden und hielt ausführliche Laudationes über die beiden zu ehrenden Damen. Danach überreichte er den beiden nacheinander die goldene Sportplakette des Magistrats der Stadt Kassel, was mit zahlreichem Applaus belohnt wurde.
Im Anschluss reihten sich erstmal alle Gratulanten bei den geehrten Damen ein und konnten sich dann noch bei Häppchen und Sekt austauschen und den Nachmittag in Ruhe ausklingen lassen.

Auszug aus der HNA vom 4.5.17
 
 

Für Standard-Turnierpaare:

Die Trainer-Termine von Mai - Juli sind aktualisiert (Intern-Trainingspläne) und unter Intern-Aktuelles findet Ihr die Einladung zur Turnierpaarbesprechung von Harald.

Tanzen: Neueinsteiger/Wiedereinsteiger sind herzlich willkommen

Allen, die gerne Tanzen lernen möchten oder bereits Tanzerfahrung haben, bietet der Rot-Weiss-Klub Kassel eine neue Möglichkeit.

 „In meiner Gruppe können Tanzeinsteiger sowie bereits fortgeschrittenere Tänzer/innen neue Schritte erlernen, sich technisch weiterentwickeln und Spaß am Hobby in einer netten Gemeinschaft erleben“, beschreibt Sabine ihre Gruppe.

Aktuell trainieren sie mittwochs von 19:00-20:30 in der Ysenburghalle. Willkommen ist jeder, Alter oder Tanzvorerfahrung spielt dabei keine Rolle, und auch Tanzsingles können gut eingebunden werden. Melden Sie sich/meldet euch unter pressestelle@rwk-kassel.de, falls ihr an der Gruppe interessiert seid oder kommt einfach zum Schnuppern vorbei! Eine Anfahrtsbeschreibung findet ihr unter

https://www.rwk-kassel.de/verein/klubhaeuser/

Die nächste kostenlose Schnupperstunde findet am 26.04.17 um 19 Uhr statt.

Details zum Latein-Workshop mit Dirk Heidemann

Kennenlerntrainings der Standardformation

Kennenlerntrainings der Standardformation des Rot-Weiss-Klub Kassel

am 23.04.2017 von 12 – 14h im TZA* und
am 24.04.2017 von 20 – 21.30h im TZA
*

Mach mit - Wir suchen DICH!

Die Standardformation des Rot-Weiss-Klub Kassel e. V. sucht für die kommende Saison neue Tänzerinnen und Tänzer, die Lust haben, in das Formationstanzen einzusteigen oder wieder anzufangen. Kommt einfach unverbindlich vorbei und informiert Euch.

Das A-Team hat sich vollständig neu aufgestellt und geht nächstes Jahr in der Regionalliga Süd an den Start. Unter dem Menüpunkt "Formation" könnt ihr mehr über uns erfahren. Details auch unter  www.standardformation-kassel.de Hierfür suchen wir etwas fortgeschrittene Tänzer/innen.

Zum Aufbau eines neuen B-Teams suchen wir Anfäger, für die das Tanzparkett nicht völliges Neuland ist.

Zum Aufbau eines neuen C-Teams suchen wir Tanzbegeisterte, auch ohne Vorkenntnisse.

Damit bieten wir ALLEN eine Chance:

  • Wir suchen Paare
  • Wir suchen Einzeltänzer und -tänzerinnen
  • Wir suchen Einsteiger, Anfänger, Fortgeschrittene und Profis
  • Wir suchen Junge und Junggebliebene

Bei uns findest Du:

  • ein lustiges und motiviertes Team
  • eine abwechslungsreiche Choreographie und tolle Musik
  • qualifiziertes Training
  • zusätzlich zum Formationstraining die Möglichkeit zur Weiterentwicklung des Einzeltanzens
  • problemloses Einsteigen auch für Anfänger
  • perfekte Trainingsmöglichkeiten
  • und natürlich viel Spaß am Tanzen!

Hast du / habt ihr noch weitere Fragen? Dann meldet euch per Mail:
ronja_kolle@hotmail.de

*TZA = TanzZentrum am Auepark, Damaschkestraße 10, 34121 Kassel (über dem balance-Fitnessstudio)

 

 

Ab sofort nach jeder Vorstandssitzung "Vorstand aktuell" unter 'Intern-Aktuelles'

Belegungsplan Sonderbelegungen TZA/TTW wurde überarbeitet

RWK päsentiert sich bei der Sportlergala anbei Auszüge aus der HNA vom 1.4. und 3.4.

Am gestrigen Samstagabend fand in der Kasseler Stadthalle die Sportlergala statt. Nachdem in den letzten Jahren die Stadt die Ehrungen nur in kleinem Rahmen durchgeführt hat, soll jetzt wieder eine große Veranstaltung in der Tradition des Kasseler Sportlerballs etabliert werden.
Von 18.30h bis 20h fanden im Blauen Saal die Ehrungen statt, anschließend wurde im Festsaal der Galaabend eröffnet. Dort präsentierten sich bis kurz vor 22h diverse Kasseler Sportvereine mit sensationellen Showeinlagen.
Natürlich greift die Stadt Kassel auf die tänzerischen Darbietungen des Rot-Weiss-Klubs gerne zurück, so konnte die Lateinformation ihren aktuellen Leistungsstand während der turniersaison zeigen. Im Standardbereich konnte die Standardformation wegen verschiedener Ausfälle nicht antreten, statt dessen meldeten sich Burkhard und Binja nach langer Verletzungspause auf der Showtanzfläche zurück.
Im Anschluss an die Gala gab es bis 2h nachts Disco, Tanzmusik, Präsentationsstände und Buffet.

Fotostrecke der HNA:

https://www.hna.de/sport/regionalsport/fotos-stadt-kassel-ehrt-ihre-sportler-8065062.html

Der Sportwart gibt unter 'Intern-Tanzsport' seine Vertretungen bekannt

RWK bei Kassel live

Gestern war Frau Henning, freie Mitarbeiterin der HNA, bei uns im Klub. Sie präsentiert bei Kassel live nach und nach alle möglichen Kasseler Vereine, so auch den RWK, was man bereits heute auf Kassel live lesen kann (Beiträge vom 31.3., 11h, 11.20h und 11.40h).

(Da Kassel live täglich viel postet, muss man zu den entsprechenden Artikeln runterscrollen, Datum und Uhrzeit stehen jeweils drüber. Schlagwörter Rot-Weiß-Klub, Tanzen, verein, wir im verein)

http://www.kassel-live.de/

Ehemalige Turnierpaare Schreiben des Sportwarts

An alle ehemaligen Turnierpaare, die letztmalig in 2013 oder früher gestartet sind

Aus gegebenen Anlass möchte ich darauf hinweisen, das doch die einen oder anderen Übertragungsfehler bei der Migration der Datenbestände passiert sind.
Dies betrifft vor allem ruhende oder ehemalige Paare, die keine ID-Cards besitzen. Der Start kann auch viele Jahre zurückliegen. Bitte hebt Euer Startbuch/Startbücher sorgfältig auf. Dies ist der einzige Beweis, das ihr in einer bestimmten Startklasse wart und dort auch wieder, falls gewollt, irgendwann starten könnt. Ohne altes Startbuch = kein Beweis, falls die Datenbank des DTV etwas anderes hergibt. Notfalls müsst ihr wieder in der D-Klasse beginnen. 
Aus einem aktuellen Fall: Der Herr war A, die Dame B, dieses Paar wollte wieder in der A-Starten. Ohne den Beweis des Startbuchs hätte dieses Paar in der B-Klasse starten müssen, denn der Bestand beim DTV war B-Klasse für beide.

Dies betrifft nicht die aktuellen Paare, die eine ID-Card haben. Der Bestand – den ihr ja in der ESV selbst seht – sollte schon richtig sein.

Insbesondere Partnerinnen, die kein Damen- Startbuch bestzen: da wird es noch schieriger. Diese sollten noch den Namen des letzten Partners wissen. Wer keinen kontakt mehr zu seinem Partner mehr herstellen kann – oder der Partner hat das Startbuch nicht mehr. Hat die Dame leider gelitten. Es sollte vorsorglich eine Kopie des Startbuch erstellt werden. Wie gesagt, bei 99 % ist die Datenübernahme gelungen. Aber   --  Fehler passieren halt leider überall!

Bei Problemen bitte mich kontaktieren

Der Sportwart RWK

Harald Wenzel

Anmerkung: Dieses Schreiben wurde im öffentlichen Bereich gepostet, da dies vor allem Paare betrifft, die mind. 2 Jahre oder länger nicht mehr eine Jahreslizenz bzw. Startmarke bestellt haben und auch noch keine ID-Card besitzen und daher womöglich keinen Zugang zum internen Bereich haben.

 

Böse/Pohl sichern sich Platz 4

Am gestrigen Sonntag starteten Heiko Böse und Bärbel Pohl beim Frühlingsturnier des TSC Rödermark in ihrer Startklasse Senioren II B. In einem 13-paarigen Starterfeld konnten sich die beiden in einer Vor- und Zwischenrunde durchsetzen und erreichten sicher das Finale. Mit einem 4. Platz wurden die beiden für ihr intensives Training belohnt.

Herzlichen Glückwunsch!

Auszug aus der HNA vom 29.3.17

RWK bietet Show-Höhepunkte bei der Langen Nacht Auszug aus der HNA vom 27.3.

Bei der "Langen Nacht" des KSV Baunatal in der Stadthalle Baunatal konnte der RWK mit seiner Standard-Formation, die einen guten Durchgang zu Michael Jackson präsentierten, sowie Burkhard und Binja als Einzeltanzpaar, die Slowfoxtrott, Tango, Waltz und als Zugabe Quickstep zeigten, tänzerische Höhepunkte des Ballabends bieten. Eine schöne und gelungene Veranstaltung, deren Gäste sich bis in die Nacht vergnügten.

Presse in eigener Sache

Leider ist es mir aus zeitlichen Gründen nicht möglich, nachTurnierergebnissen zu recherchieren, daher dann bitte nicht enttäuscht sein, wenn über Euch nichts auftaucht sofern Ihr mir nicht geschrieben habt.

NHTT waren ein tolles Tanzsportwochenende

Die Nordhessischen Tanztage in der Mehrzweckhalle Vellmar-Frommershausen waren ein gut gelungenes Tanzsportwochenende.
Tanzpaare vom RWK nahmen zahlreich teil und erreichten sehr gute Ergebnisse. Einen teil davon sehr Ihr im Ausschnitt der HNA vom 21.3.
Alle Ergebnisse sowie eine schöne Bildergalerie findet Ihr hier:

http://web.nordhessische-tanztage.de/

Tanz durch Generationen

Als Stefanie Robert vor drei Jahren in Rente ging, stand für sie vor allem eine Überlegung im Vordergrund: “Kann ich meinen Sport und meine Tätigkeit als Trainer weiterhin betreiben?“
Der Tanzsport zieht sich seit über 43 Jahren konstant durch das Leben der gebürtigen Kasselanerin. Lange Zeit tanzte sie selbst aktiv für den Rot-Weiss-Klub, bis sie 2008 beschloss, ihr Wissen weiterzugeben. Als sie in die Rente eintrat, war für sie klar, dass der Tanzsport ein unverzichtbarer Teil ihres Lebens ist, den sie fortführen und teilen möchte. Sie ermutigt speziell Senioren dazu, Sport zu treiben. Dazu bildete sie sich fort und rief eine Seniorentanzgruppe im Rwk ins Leben. “Tanzsport verbindet. Wir kommen uns wieder näher, tauschen uns aus und haben Spaß am miteinander. Vor allem lachen wir viel!“, sagt Stefanie selbst, die darum weiß das viele ältere Menschen den Anschluss ans gesellschaftliche Leben verlieren.
“Außerdem fördert Tanzen die Merk- und Gedächtnisfähigkeit, schult die Koordination und hält durch die Bewegung fit!“, berichtet sie.
Auch Helga Engelke, die 1. Vorsitzende des Rot-Weiss-Klubs und Stadt- wie auch Bundesseniorenvertreterin, freut sich besonders über dieses Engagement. “Seniorensport ist mir schon weit vor meinem eigenen Altern ein Anliegen gewesen, deswegen beobachte ich mit Freude, dass das Angebot für Senioren wächst und auch in meinem Verein eigenständige Initiativen entstehen. Langfristig würde ich mich natürlich freuen, wenn sich noch viel mehr Senioren bewegen, sich einbinden und wir eine Infrastruktur schaffen, die ihnen eine Teilnahme an den Angeboten ermöglicht!“.
Daran arbeitet der Rwk bereits. Die Baumaßnahmen im Vereinsheim in der Damaschkestraße sehen auch den Einbau eines Lifts vor, wodurch zukünftig jeder die Vereinsräume erreichen kann.
Stefanie Robert leitet nun seit 3 Jahren eine Seniorentanzgruppe am Donnerstagvormittag. Die Altersspanne liegt zwischen 60 und 85 Jahren, aber auch Enkel und Jüngere kommen regelmäßig vorbei. “Dass wir auch Generationen vereinen, hätten wir nicht gedacht. Es bereichert unsere Gruppe!“, sagt eine Teilnehmerin.
Stefanie selbst achtet darauf, den Kurs vor allem auf die Senioren auszurichten. Durch ihre Ausbildung zur Seniorensporttrainerin weiß sie, welche Prozesse sich bei Senioren anders abspielen, welche Einschränkungen eventuell bestehen können und welche Muskeln gekräftigt werden müssen. Auch Sturzprophylaxe ist immer wieder ein Thema in ihrer Kursplanung.
Doch letztendlich wird in ihrer Gruppe vor allem eines: getanzt! Ob im Sitzen oder Stehen, zu lateinamerikanischen oder europäischen Rhythmen, als Paar, alleine oder als Gruppe, jeder wird mit eingebunden. Vorerfahrung oder ein Partner sind nicht nötig. “Stefanie hat mir viel Lebensqualität zurückgegeben. Ich bin gerne hier, fühle mich wohl und wurde herzlich aufgenommen!“, lobt eine Teilnehmerin Stefanies Arbeit. Und das macht sie besonders glücklich: Dass sie durch ihre Leidenschaft ganz nebenbei anderen Senioren wieder zu mehr Lebensfreude verhelfen kann.
Für alle, denen es jetzt in den Füßen kribbelt oder in den Beinen juckt wieder loszulegen: Kontakt über den Rot-Weiß-Klub Kassel: vorstand@rwk-kassel.de

Triplesieg für den RWK

Fleiß und Leidenschaft machten sich am Wochenende in Wiesbaden für die Jugendpaare von RWK  bezahlt. Der TC Blau-Orange Wiesbaden hat die Hessischen Jugend-Meisterschaften 2017 in der Lateinsektion für den Hessischen Tanzsportverband ausgerichtet.
Unser Sportwart Harald Wenzel begleitete zusammen mit Oxana Nikiforova die jungen Sportler. An dieser Stelle danken wir unserem namhaften Trainerteam Oxana Nikiforova und Wladislaw Lalafarjan für die tolle Arbeit, die ihr leistet.

In der Startklasse Jugend D-Latein verpassten Moritz Gerke und Lara Winterhof ganz knapp einen Medaillenrang und wurden Vierte.

Mehr Erfolg hatten Maxim Vyskubov und Michelle Lingenau. Sie wurden in ihrer Altersklasse, der Jun II B-Latein, Dritter und haben damit ihr Ticket für die Deutsche Meisterschaft in Darmstadt gelöst.

Der große Coup gelang den Paaren des RWK in der Jugend B-Lateinklasse. Maxim Vyskubov und Michelle Lingenau wagten den Doppelstart und tanzten in der höheren Startklasse, in der alle Paare rund drei Jahre älter sind, mit und tanzten sich erneut mit dem dritten Platz aufs Treppchen. Für das junge Paar ein Riesenerfolg. Ihre vereinsinternen Rivalen und Freunde, Raphael Becker und Valerie Elert, holten sich die Silbermedaille. Den Sieg errangen Christian Elert und Vanessa Panisch, die sich somit den Titel „Hessenmeisters 2017 ertanzt haben. Somit gingen Bronze, Silber und Gold an unserer Vereinsjugend!

Christian und Vanessa, sowie Raphael und Valerie nahmen mit dem Titel Hessenmeister bzw. Vizemeister die Möglichkeit wahr, in die höchste Leistungsklasse des DTVs im Jugendbereich aufzusteigen. Sie werden von nun an in der Jugend A-Latein den RWK vertreten.
Bereits auf der Meisterschaft wagten sie den Start in der A-Klasse und ließen in diesem starken Feld schon ein Drittel der Paare hinter sich.

„Wir sind wahnsinnig stolz, einen so erfolgreichen Nachwuchs in unserem Verein zu haben. Wir möchten uns sowohl bei den Paaren, wie auch den Trainern, bedanken, für ihren beispiellosen Einsatz und die Leidenschaft, die ihren Erfolg ermöglicht. Vielen Dank und Herzlichen Glückwunsch an die jungen Sportler!“ – Harald Wenzel,  Sportwart des RWK

Zumba im RWK

Latinbeats bringen dich richtig in Schwung?
Du hast Spaß daran, dich in einer Gruppe zu Musik zu bewegen?
Dann ist unsere Zumbagruppe perfekt für dich!

Wer hierher kommt wird mit Schwung und Spaß begrüßt, erlebt wie einfach es sein kann, sich fit zu halten und wird Teil einer netten Community, in der auch der Mädelstalk am Ende nicht zu kurz kommt. Männer dürfen natürlich auch mitreden ;)
Wer jetzt noch fehlt bist Du. Naja und Du, Du, Du und vielleicht auch noch Du. Haben wir dich angesprochen? Dann melde dich per Mail bei bei julia.oberwinter@online.de

Romy und Herbert sind unsere Landesmeister

Romy Lehmann und Herbert Kurz sind hessische Meister der HGR II S Latein 2016!

Die heutige Landesmeisterschaft in Darmstadt, ausgerichtet vom TSZ Blau- Gold Casiono Darmstadt e.V., gewannen die Beiden souverän, wodurch sie sich ihren ersten gemeinsamen Titel sichern konnten.

Wir wünschen unserem Paar Alles Gute und hoffen, dass sie weiterhin viele gemeinsame Erfolge feiern können. Wir freuen uns bereits jetzt darauf, außergewöhnliche Tanzmomente mit ihnen erleben zu dürfen.

Aufstieg in die B-Klasse

Am Samstag haben Georg Schmelz und Silvia Feld in Hohegeiß im Harz getanzt. Das Turnier in der Senioren III C Standard konnten die beiden für sich entscheiden, im anschließenden Senioren II C Standard Turnier ertanzten sie sich in einem großen Feld den fünften Platz.

Somit dürfen wir unserem Paar zum Aufstieg in die Senioren III B Standard gratulieren.

Aufstieg in die A-Klasse

Für den 14.05.16 hatten die Holger Siebert und Petra Schwärzel den Aufstieg in die A-Klasse geplant! Mit fehlenden 15 Punkten starteten sie in Braunlage und konnten mit 4 ausstehenden Punkten am Nachmittag in Wernigerode zum Aufstieg antreten. Das Publikum, Turnierpaare und natürlich auch sie selbst waren sehr überrascht, dass sie gnadenlos rausgewertet wurden.

Mit einem (!!) fehlenden Punkt sind die beiden dann am 11.07. nochmals bei den Hannov.Tanztagen aufs Parkett gegangen. Mit einem 4.Platz sind sie dann sicher und entspannt in einem Feld von 15 Paaren in die Senioren III A Standard aufgestiegen.

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die A-Klasse!

Wichtige Änderungen zur Gruppeneinteilung der Standardturnierpaare unter Intern - Aktuelles

Kumms holen ebenfalls den Vizemeistertitel nach Kassel

Am gestrigen Sonntag fanden in Kelkheim die Hessischen Meisterschaft der Senioren I A Standard statt. Vom Rot-Weiss-Klub waren Thomas und Cindy Kumm mit am Start. In einem starken Feld von 9 Paaren konnten sie sich gut präsentieren und zogen nach souverän getanzter Vorrunde sicher ins Finale ein. Dort sahen die Wertungsrichter lediglich Gunnar Kretzschmar und Yuliya Traum vom Rot-Weiß-Club Gießen vor Kumms, uns somit sicherten sie sich knapp dahinter die Silbermadaille und somit den Vizemeistertitel. Damit sind Kumms in die Königsklasse des Tanzsports, die S-Klasse, aufgestiegen!

Herzlichen Glückwunsch!