Zum Hauptinhalt springen

Neuigkeiten rund um den Klub

.Offener Tanzabend am Samstag, den 26.11.2022

Auszug aus unseren aktuellen Angeboten

Erfolgreiches Herbst-Festival in Hannover

Am Sonntag, den 20.11.2022 richtete der TTC Gelb-Weiß Hannover sein Herbstturnier mit insgesamt 86 Turniermeldungen aus.

Mit dabei waren auch Arthur Hering und Maria Antonia Khod vom Rot-Weiss-Klub Kassel, die zum ersten mal bei einem Standard Turnier antraten. Die Startklasse Kinder D Standard war mit 8 Paaren besetzt. Arthur und Maria tanzten sich ins Finale und belegten dort einen hervorragenden 5. Platz. 

In der Klasse Kinder C Latein waren insgesamt vier Paare am Start, hier konnten Arthur und Maria mit Bestnoten in allen Tänzen den Turniersieg für sich verbuchen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Erfolg!

Ehrung der Pinguine Fuldabrück vom RWK e.V. bei der Sportlerehrung der Gemeinde Fuldabrück

Am 04.11.2022 fand im Bürgerhaus Kupferkanne im Ortsteil Dennhausen/Dittershausen die Sportler- und Vereinsehrung 2020 bis 2022 der Gemeinde Fuldabrück statt. Hier wurden die erfolgreichsten Sportler Fuldabrücks mit Urkunde und Medaille ausgezeichnet.

12 Sportler*innen der Pinguine Fuldabrück wurden geehrt. Die Pinguine Fuldabrück sind seit 40 Jahren eine Untergruppe im Rot-Weiss-Klub Kassel e.V. mit Trainingsstätte in Fuldabrück.

Nach der Ehrung folgte eine kleine Kostprobe des beachtlichen Könnens unserer Tänzerinnen und Tänzer mit viel Applaus. Gezeigt wurde die Königsklasse des Tanzens, nämlich 10-Tänze.

Wir freuen uns über folgende Ehrungen:

BRONZE
3. Platz Hessische Meisterschaft Jun. II D Latein 2020
Lucija Eckhardt
Jason Freitag

3. Platz Hessische Meisterschaft Hgr. C Latein 2021
Mirella Eckhardt
Ryan Figge

3. Platz Hessische Meisterschaft Hgr. B Latein 2021
Evelyn Viktoria Stach

SILBER
Hessische Meisterschaften 1. Platz 2021 D Standard
2. Platz C Standard
3. Platz Jug. C Latein
3. Platz Hgr. B Latein
Tim Siebert
Kristina Lieder

Hessische Meisterschaft 
2. Platz Hgr. C Latein
1. Platz Hgr. C Standard
Valentina Heise

GOLD
Hessische Meisterschaft 
2. Platz Hgr. C Latein
1. Platz Hgr. C Standard 
für hervorragende, wiederkehrende sportliche Erfolge
Moritz Gerke

Hessische Meisterschaft 
1. Platz Hgr. II S Latein
für hervorragende, wiederkehrende sportliche Erfolge
Herbert Kurz
Romy Kurz

3. Platz Hessische Meisterschaft Hgr. B Latein 2021
für hervorragende, wiederkehrende sportliche Erfolge
Jan Schulze

Großartiges Ergebnis beim Deutschland-Cup in Nürnberg

Am 29. Oktober 2022 wurde vom TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg der Deutschland–Cup der Hauptgruppe A Standard ausgerichtet.

25 Paare aus ganz Deutschland waren angereist, um gegeneinander anzutreten. Unter ihnen auch zwei Paare vom Rot-Weiss-Klub Kassel. Justin Elert und Nicole Menser, sowie Wladislaw Treichel und Anna Schächtel vertaten die Kasseler Farben.

Nach sehr guten Leistungen in der Vorrunde, dem Viertelfinale und dem Halbfinale konnten sich beide Paare schließlich für die Endrunde qualifizieren.

Wladislaw Treichel und Anna Schächtel erreichten in diesem stark besetzten Feld den fünften Platz.

Justin Elert und Nicole Menser ertanzten sich den ersten Platz und brachten Goldmedaille und Titel mit nach Kassel.

Der Sieg beim Deutschland-Cup war für Justin und Nicole mit dem Aufstieg in die höchste deutsche Startklasse verbunden. Sie tanzen ab sofort in der Hauptgruppe S Standard!

Ein außerordentlicher Erfolg für beide Paare, der Rot-Weiss-Klub gratuliert herzlich und voller Stolz zu dieser großartigen Leistung!

Hessische Meisterschaften, Deutschland-Cup U21 und Mainhattan Dance Days

Berichte vom Sportwart Harald Wenzel

Hessische Meisterschaften HGR II D-S Stdandard und Latein, sowie HGR B, A und S Standard in Frankfurt am 09. Oktober 2022

RWK Starter holten vier Trepppchenplätze 

Die letzten Hessischen Landesmeisterschaften im Jahr 2022 richtete der Mitgliederstärkste Verein in Hessen in der Stadthalle Frankfurt Bergen-Enkheim aus, der Rot-Weiss-Klub Kassel e.V war hierbei sehr gut vertreten.

In der HGR II der B-Klasse Latein holten Max Strippel und Jahanna Drescher in der Gesamtwertung den fünften Rang, verpassten aber in der hessischen Wertung einen Treppchenplatz und wurden vierter.

In der HGR II Sonderklasse Latein starteten Herbert und Romy Kurz, konnten aber verletzungsbedingt nicht bis zum Schluss durchtanzen und mussten aufgeben. In der Meisterschaftswertung aus hessischer Sicht holten sie jedoch noch die Bronzemedaille.

Jetzt waren die Standardtänze an der Reihe. In der HGR D Standard belegten Patrick Salzmann und Janine Jungclass bei sechs angetretenen Paaren in der Gesamtwertung den zweiten Platz. Aus hessischer Sicht wurden sie erster und brachten die einzige Goldmedaille an diesen Tag mit nach Kassel. 

In der Hauptgruppe II C Standard wurden Patrick Erler und Tanja Olberts fünfte. In der hessischen Meisterschaftswertung holten sie sich den dritten Platz und brachten eine Bronzemedaille mit nach Nordhessen. 

In der HGR A Standard starteten zwei von neun angetretenen Paaren für den Rot-Weiss-Klub Kassel. Beide Paare stießen in die Endrunde vor. Wladislaw Treichel und Anna Schächtel belegten hier den sechsten Platz, Justin Elert und Nicole Menser holten sich die Vizemeisterschaft.

 

Deutschland-Cup U 21 in Berlin

RWK Paar holte Bronze in der Kombination

Am 22.10.2022 richtete das Tanzsportzentrum Blau Gold Berlin den „Deutschland Cup unter 21“ für den DTV aus. 13 Paare in der Turnierart Standard, sowie 16 Paare im Lateinbereich fanden den Weg nach Berlin. 

In der Standarddisziplin waren zwei Rot-Weiss-Klub Paare aus Kassel am Start. Wladislaw Treichel und Anna Schächtel kamen bis ins Semifinale und wurden zwölfte. 

Justin Elert und Nicole Menser rückten bis in die Endrunde vor und wurden sechste.

Justin und Nicole stießen auch in der Lateinsektion ins Finale vor und wurden fünfte.

Für die Kombinationswertung wurden die Ergebnisse aller zehn Tänze berechnet, dort ereichten Justin und Nicole einen Treppchenplatz und nahmen stolz die hochverdiente Bronzemedaille entgegen.

 

Mainhattan Dance Days am 29. und 30.10.2022 in Frankfurt

Der Frankfurter Tanzsportclub „Schwarz-Silber“ richtete zum 9. mal ein Zweiflächenturnier aus. Unter dem Namen „Mainhattan Dance Days“ wurden insgesamt 38 Turniere angeboten. Mit weit über 350 Meldungen ist dies eine der größten Veranstaltungen nach "Hessen tanzt".

Das Rot-Weiss-Klub Kassel Paar Tom Backes und Caroline Masanz vertrat als einziges Paar aus Nordhessen unsere Region. Tom und Caroline setzten sich in der Vorrunde des Turniers Hauptgruppe C Standard durch und belegten im Halbfinale den elften Platz.

In der Turnierart Latein belegten sie in einem sehr starken Feld den achten Platz im Seminfinale.

 

Wir gratulieren allen Paaren herzlich zu ihren tollen Erfolgen!!!

Hessischer Jugendpokal 2022

Im Klubhaus des TSC Metropol Hofheim fand in diesem Jahr der Hessische Jugenpokal statt. Neu im Programm waren Wettbewerbe für Solos und Duos.

Beim Latein Breitensport waren neun Paare am Start. Für zwei Paare vom Rot-Weiss-Klub hat der Start bei diesem Turnier sich besonders gelohnt:

Sophie Ullmann/Maren Schulze (BSW) und Ilayda Gezmis/Marie-Elisabeth Schuchart (DUO) konnten die Wertungsrichter von sich überzeugen und belegten jeweils den 1. Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Erfolgen!

7. Hessischer Herbstturniertag

Der Rot-Weiss-Klub Kassel e.V. (RWK Kassel) richtete am Tag der deutschen Einheit zwölf Einzeltanzturniere im Paartanz aus. Das Tanzzentrum am Auepark platzte fast aus allen Nähten, so viel Publikum füllte den Saal. Teilweise waren die über 100 Sitzplätze komplett besetzt, sodass in der frühen Nachmittagszeit nur noch Stehplätze zur Verfügung standen.

Die Zuschauer feuerten die aus dem gesamten Bundesgebiet angereisten Paare lautstark und begeistert an, diese ließen sich dadurch zu Höchstleistungen antreiben. Die insgesamt 14 Augen der sehr erfahrenen Wertungsrichter mussten schon sehr genau hinschauen, um die enorme Leistungsdichte differenzieren zu können. 

Turnierleiter Michael Franz eröffnete den Wettkampftag mit der kombiniert Starklasse Jun II / Jugend C Latein, hier gewann das Paar Lüders/Weber vom Hildesheimer Tanzsportclub, den zweiten Platz belegte das Paar Lattuchin/Schröder vom Grün Gold Erfurt, dicht gefolgt vom Paar Hitzinger/Petereit vom TC Rot-Weiss Leipzig. 

Im nächsten Durchgang startete das erste RWK-Paar. Tom Bakes und Caroline Masanz mussten sich in der Hauptgruppe C-Latein lediglich dem Gewinnerpaar aus Hildesheim Lüders/Weber geschlagen geben und erzielten den zweiten Platz. Den dritten Platz belegte das Paar Hitzinger/Petereit aus Leipzig. 

Die Tanzdisziplin änderte sich, nun gab es für die Besucher Standardtänze zu bestaunen. In der Klasse Hauptgruppe II D-Standard gewann das Paar vom benachbarten Verein der TSA des OSC Vellmar. Torben Zinke und Freya Dietrich erhielten eine hervorragende Wertung und entschieden damit diese Disziplin für sich. Zweite wurden Malek/Klein aus Dortmund, Patrik Salzmann und Janine Jungclas belegten den dritten Platz.

Auch in der Hauptguppe D Standard konnten Torben Zinke und Freya Dietrich von der TSA des OSC Vellmar den Turniersieg für sich verbuchen, zweite wurden ganz knapp dahinter Becker/Roeb vom Gießener TC 74. Dritte wurden Kuschel/Hölzchen vom TSC Schwarz-Gold Göttingen. In die Endrunde stießen zudem noch zwei weitere Nordhessische Paare vor: das RWK-Paar Patrick Salzmann/Janine Jungclass belegten den fünften, Johannes Vollmer/Larissa Klaus von der TSA des OSC Vellmar den sechsten Platz.

Letzte Startklasse in der Standardsektion an diesem Nachmittag war die Kombinierte Klasse Jugend-/ Hauptgruppe C-Standard. Dieses Turnier gewann das Paar vom TTC Gelb-Weiss Hannover Stojkovic/Reinhold vor Linsner/Billard aus Bochum vom dortigen Rot-Weiss-Silber. Die Bronzemadaille holte sich das RWK Kassel Paar Arno Ehle und Linnea Kleinsteuber. Vierte wurden Tim Siebert und Kristina Lieder vom RWK Kassel, die gleichzeitig in ihrer eigenen Klasse, der Jug. C, den ersten Platz holten. Das Paar Torben Zinke/Freya Dietrich tanzten als Sieger der D-Klasse in der C nochmal mit und holte sich den fünften Platz. Moritz Gerke und Valentina Heise wurden in der Endrunde sechster. Zwei Paare des veranstaltenden Klubs schafften es in diesem sehr starken Feld leider nicht in das Finale. Tom Backes und Carolin Masanz wurden siebte, Sascha Bauer und Vanessa Lina Engler belegten den 8. Platz.

Nun ging es mit der Lateinsektion weiter, in der Jugend B-Latein siegte das Paar vom Hildesheimer TC Sanchez Sinsch/Albach. Zweite wurden Tim Siebert und Kristina Lieder vom Rot-Weiss-Klub Kassel, auf den dritten Platz konnten sich ihre Klubkammeraden Jason Frei und Lucija Eckhard tanzen.

Nun übernahm Burhard Wagener die Turnierleitung. In der Hauptgruppe B-Latein gewannen Jan Riedinger und Mirella Eckhardt vom RWK Kassel mit 20 vom 25 Einsen. Zweite wurden Steffenhagen/Entrup vom Grün-Gold-Club Hannover. Den dritten Platz belegten die Kasseler Moritz Gerke und Valentina Heise vom RWK Kassel vor ihren Vereinskollegen Tim Siebert und Kristina Lieder.

Zum Abschluss kam es zum Showdown in der zweithöchsten Startklasse im Deutschen Tanzsportverband, der Hauptgruppe A-Latein. Souverän gewann das Paar von Hannover 96 Pysik/Netzel mit allen 25 Einsen. Ganz knapp dahinter landeten Wladislaw Treichel und Anna Schächtel vom Rot-Weiss-Klub Kassel auf dem zweiten Platz vor ihren Klubkameraden Jan Schulze und Evelin Stach, die dritte wurden. Den Vierten Platz belegten die Sieger des B-Turniers Jan Riedinger und Mirella Eckhardt, ebenfalls RWK Kassel.

Alle Ergebnisse (nach dem Urlaub der Pressewartin auch die komplette Bildergalerie) unter dem Link:

https://www.rwk-kassel.de/weiteres/turnierergebnisse

 

In der Mittagszeit veranstaltete der Rot-Weiss-Klub Kassel zwei Nachwuchsturniere als Breitensportwettbewerb.

Hier die Ergebnisse in Kurzform:

Kinder unter 10 Jahren:

Platz / Paar / Verein

1. Hofmann, Jule Marie / Schmidt, Marie Charlott

Rot-Weiss-Klub Kassel

2. Krug, Max / Schmelzer, Alexia

Rot-Weiss-Klub Kassel

3.- 4. Blem, Leticia / Kreuzer, Luisa Maria

Rot-Weiss-Klub Kassel

3.- 4. Mijatovic, Maja / Feldmann, Clara Sophie

Rot-Weiss-Klub Kassel

5. Smarsly, Florian / Gebhard, Anabelle

Rot-Weiß-Club Gießen

6. Markus, Emma / Lieder, Julia

Rot-Weiss-Klub Kassel

7. Taheri, Maria / Asselborn, Sophia

Rot-Weiss-Klub Kassel

 

Jugendlich unter 18 Jahren:

Platz / Paar / Verein

1. Gebhard, Antonia / Smarsly, Helene

Rot-Weiß-Club Gießen

2.- 3. Schuchard, Marie-Elisabeth / Germis, Ilayda

Rot-Weiss-Klub Kassel

2.- 3. Ullmann, Sophie / Schulze, Maren

Rot-Weiss-Klub Kassel

4. Maar, Roman / Grabarczyk, Sarah

Rot-Weiss-Klub Kassel

5. Cardena, Aitana / Cardena, Marina

Rot-Weiss-Klub Kassel

6.- 7. Dodokow, Ilja / Eckel, Neyla

Rot-Weiss-Klub Kassel

6.- 7. Waldmann, Tammo / Waldmann, Sontje

Rot-Weiss-Klub Kassel

 

Vielen Dank an alle Teilnehmer, Besucher und Helfer, es war ein großartiger Tag!

Bericht vom Sportwart des Rot-Weiss-Klub Kassel e.V. 

Harald Wenzel

 

Klassenaufstieg am Saalebogen

Vom 30.09. bis zum 02.10.2022 fand in Bad Blankenburg das 3. Turnier am Saalebogen des 1. SSV Saalfeld 92 e.V. statt.

Heiko Böse und Bärbel Pohl traten bei den angebotenen Senioren III B Turnieren an. Am ersten Tag lief es für die Beiden nicht so gut und sie beendeten das Turnier als 9. von 16 angetretenen Paaren. Am 2. Turniertag lief es dann besser für Bärbel und Heiko. Angefeuert von ihren Fans konnten sie über eine Vor- und Zwischenrunde das ersehnte Finale erreichen. Hier mobilisierten die Beiden noch mal alle Kräfte und konnten mit einem 1. Platz im Tango und einem 2. Platz im Langsamen Walzer die Wertungsrichter überzeugen.

Letztendlich wurden Heiko und Bärbel mit dem 3. Gesamtplatz belohnt und der ersehnte Aufstieg in die A-Klasse war gelungen!

Herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Erfolg!!

Noch ein Hessenmeisterpaar im RWK

Tim Siebert und Kristina Lieder traten am vergangenen Wochenende bei der Hessischen Jugendmeisterschaft im Standardtanz in Kelkheim/Taunus an.

Von den vier in der Jugendklasse C-Standard gestarteten Paaren konnten sie das Paar aus Maintal verdient hinter sich lassen und kehrten so mit dem Titel des Hessenmeisters nach Kassel zurück. Sie zeigten während aller Tänze den nötigen Siegeswillen und mussten sich nur den beiden aus NRW angereisten Paaren geschlagen geben, die die ersten beiden Plätze belegten.

Wir gratulieren herzlich zum Hessenmeistertitel!

Nächster Klubabend "members only"

Unser nächster Klubabend für Vereinsmitglieder steht unter dem Motto "After-Work-Party"

Nach getaner Arbeit muss man entspannen und den Kopf frei bekommen. Perfekt geeignet hierfür ist unser nächster Klubabend, zu dem wir uns am 10. September 2022 ab 20 Uhr im TZA treffen. 

Wir freuen uns auf euch!

Achtung!

Wichtige Infos!

> Am 27. August 2022 wird kein RWK meets TSG stattfinden.

> Die für August geplante Aufbereitung des Parketts im TZA muss leider verschoben werden, der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. 

> Weiterhin folgen wir der Empfehlung der Stadtverwaltung, die Warmwasserbereitung in Sportstätten einzustellen. 

Wir bitten um euer Verständnis!

Erfolg beim TBW-Trophy-Turnier

Am Wochenende 23./24. Juli 2022 sind Christopher Buchloh-Rosenthal und Analena Koch beim vom TSG Kirchberg 1861 in Blaufelden ausgerichteten TBW-Trophy-Turnier in der kombinierten HGR 1&2 B Standard gestartet.

Samstag mussten sie sich mit dem fünften von sechs Plätzen abfinden, Sonntag lief es auf der halbierten Fläche aber deutlich besser. 
Sie sicherten sich den zweiten Platz in allen fünf Tänzen und somit auch im Turnier.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!

Drei Paare vom RWK erfolgreich bei der Landesmeisterschaft

Gestern fand in Aschaffenburg die Hessische Landesmeisterschaft der Hauptgruppe C und D Standard statt.

An den Start gingen in der C-Klasse Tom Backes mit Caroline Masanz und Moritz Gerke mit Valentina Heise, in der D-Klasse Sascha Bauer mit Vanessa Engler.

Beide Paare der C-Klasse konnten sich für das Finale qualifizieren, dort erreichten Tom und Caroline den 4. Platz, Moritz und Valentina den 5. Platz.

Sascha und Vanessa ertanzten sich einen hervorragenden 2. Platz und brachten neben Urkunden, Medaillen und einem Pokal auch den Titel "Hessischer Vizemeister Hauptgruppe D Standard" mit nach Hause.
Damit verbunden war der Aufstieg in die C- Klasse, wo sie auch direkt antraten und immerhin den 1. Punkt in der neuen Startklasse einsammeln konnten.

Wir gratulieren allen Paaren zu diesen tollen Ergebnissen!

Kasseler Sportlerehrung

Am 3. Juni 2022 wurde in der VIP-Loge des Kasseler Auestadions die Ehrung der erfolgreichsten Sportler*innen der Kasseler Sportvereine durch das Sportamt der Stadt Kassel durchgeführt. Eigentlich wird dies immer im Rahmen der üblicherweise Anfang März stattfindenden Sportgala in der Stadthalle feierlich begangen, bedingt durch die Corona-Pandemie fiel diese Veranstaltung aber aus.

Vom Rot-Weiss-Klub Kassel e.V. wurden zwei Paare geehrt: In der Kategorie „Jugend“ Justin Elert und Nicole Menser für ihre 3 Hessenmeistertitel in Standard und Latein, sowie in der Rubrik „Bronze“ Herbert und Romy Kurz für ihren Landesmeistertitel in der HGR II S-Latein.

Der Vorstand gratuliert unsern zwei Spitzenpaare zu ihren herausragenden Leistungen im Jahr 2021.

Deutsche Meisterschaft in Wetzlar

Am 30.04.2022 war es endlich wieder soweit: 

In Wetzlar wurde die die Deutsche Meisterschaft der Hauptgruppe in der Königsdisziplin, der Kombination über 10 Tänze ausgetragen. Auch der Rot-Weiss-Klub Kassel e.V. war dort nach langer Pause endlich wieder mit einem Paar vertreten.

Bei ihrer ersten Teilnahme bei einer Deutschen Meisterschaft der 10 Tänze haben Nicole Mensser und Justin Elert nicht nur eine phänomenale Vorrunde mit insgesamt 83 Kreuzen getanzt, sondern sie haben auf Anhieb den 10. Platz geschafft. 

Der Vorstand gratuliert nachträglich zu diesem hervorragendes Ergebnis!

Erfolgreichste Lateinformations-Saison seit 10 Jahren

Die Lateinformation des Rot-Weiss-Klub Kassel e.V. besteht seit zehn Jahren und feiert in diesem Jahr ihr Jubiläum.

In den ersten Jahren noch in der Oberliga Süd ansässig - in Ermangelung einer Landesliga - wurden dort die ersten Erfahrungen gesammelt. 2020 brach nicht nur Corona die Saison ab, das Virus legte auch die gesamte Liga Süd lahm.
Auch 2021 musste die Formation wegen Corona pausieren. Viele andere Formationen lösten sich während dieser Zeit auf und durch den Schwund hat der Deutsche Tanzsportverband eine Ligareform durchgeführt. Die Folge davon war, dass die Lateinformation des RWK Kassel e.V. in die Landesliga West eingestuft wurde.
Hochmotiviert nach der Corona-Pause sollte mit sieben gemeldeten Formationen am 06. Februar 2022 in Bochum der Neustart sein. Corona machte abermals einen Strich durch die Rechnung. Das gesamte Turnier fiel der Pandemie zum Opfer, ebenso das Turnier am 06. März in Witten.
Am 13. März konnten die Tänzer*innen ihr Können in Aachen endlich unter Beweis stellen. Mit einer Top-Wertung und dem ersten Platz im kleinen Finale gelang ein großartiger Neustart.
Beflügelt von dem Erfolg spornte Trainerin Romy Kurz in kürzester Zeit das Team zu weiterer Hochleistung an. Begleitet von Freunden und Familien konnte am 02. April in Herford das Ergebnis wiederholt werden.


Das Finale der Saison fand am 22. Mai 2022 in Neuss statt. Nach sechs Wochen intensiven Trainings wurde das große Finale erreicht. Das bedeutete gleichzeitig den vierten Platz in der Gesamtwertung.
Das Ziel ist klar: Im nächsten Jahr heißt es ein Platz auf dem Treppchen muss her!


Die Mitglieder der Lateinformation sind im Alter von 11 und 41 Jahren und freuen sich über neue Teilnehmer*innen. Bei Interesse einfach melden beim RWK Kassel e.V., Kontaktdaten und weitere Infos unter rwk-kassel.de
 

Deutschlandpokal Kinderklasse C – Latein in Elmshorn

Arthur Hering und Maria Antonia Khod werden Deutsche Vizemeister in der Lateinsektion

Am letzten Sonntag standen in Elmshorn die Entscheidungen der kompletten Jugendklassen des Deutschen Tanzsportverband (DTV) auf dem Programm. Eine davon: Der Deutschlandpokal der Kinder C-Klasse in den Lateinamerikanischen Tänzen, so nennt sich die Deutsche Meisterschaft in der höchsten Altersklasse der Kinder. Der jüngste Nachwuchs des DTV, keine der jungen Athleten ist älter als 11 Jahre.

Kinder C-Klasse. Während die Altersangabe auf das zarte Alter hindeutet, lässt die Klassifikation „C“ viele Vermutungen zu. Kurzum: das sind keine Anfänger! Tänzer dieser Klasse (jedes Alters) haben bereits mehrere Turniere absolviert, standen oft genug auf dem Podest und hinterlassen eine Spur aus Tränen, Fleißschweiß und enttäuschten Konkurrenten hinter sich. Dennoch steht ihre sportliche Reise ganz am Anfang.

Sonst recht erfolgsverwöhnte Lateiner Arthur Hering und Maria Antonia Khod (beide 10 Jahre alt) vom Rot-Weiß-Klub Kassel e.V. haben bei ihren letzten Starts in Frankfurt am Main (Hessen Tanzt, 13.-15.5.2022) erfahren müssen, dass nichts selbstverständlich ist. Motiviert durch die Dämpfer, haben sie eine Woche Arbeit investiert und reisten mit Demut und Willen nach Norddeutschland, zum nationalen Vergleich der jüngsten Tänzerinnen und Tänzer. 

In einem - für diese Klasse typischen - qualitativ gemischten Feld starteten sie mit anderen 13 Paaren in das 3-Runden-Turnier. Unter den Augen von 7 Wertungsrichtern wurden die Tänze Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba und Jive getanzt. Auch wenn die Konkurrenz zum großen Teil die gleiche wie eine Woche zuvor war, ließen sich die Kasselaner nicht aus der Spur bringen, konzentrierten sich auf sich und warben um Kreuze. Nach der Vorrunde, in der 2 Konkurrenzaare ausscheiden mussten, stand die Zwischenrunde, das Semifinale, an. Die (einzigen) Hessen gewannen an Sicherheit. Konditionell wurde gerade unseren Sportlern einiges abverlangt: ihre Auslösung ergab Samba und Cha-Cha-Cha, sowie Rumba und Jive jeweils hintereinander, und so mussten sie zwei Mal auf dem Parkett bleiben und die jeweils 2 Minuten dauernden Tänze hintereinander darbieten. 

Da ins Finale 6 bis 7 Paare kommen, waren sich die beiden Talente einig: sie brauchen nur eine Chance, diese würden sie dann ergreifen! Ihre Hoffnung wurde belohnt: sie haben sich für das Finale mit 7 Paaren qualifiziert! Die Pflicht war erfüllt, nun kam die Kür. Erneut wurden die 4 Rhythmen aufgelegt, erneut galt es, das Wertungsgericht zu überzeugen. Da die Wertung geschlossen verlief, wusste niemand im Saal um den aktuellen Stand. Frenetisch angefeuert von ihren Anhängern, steigerten sich alle Finalisten von Tanz zu Tanz und gaben ihr Bestes.

Bei der Siegerehrung wurde es erst still. Dann explodierte der Hexenkessel: Platz um Platz wurden die Paare aufgerufen und die übrig gebliebenen erfreuten sich ihrer Platzierung. Als der vierte Platz besetzt wurde und die Rot-Weißen immer noch nicht dabei waren, war die Freude besonders groß: ein Platz auf dem Treppchen wird’s!

Am Ende blieben nur zwei Paare am Flächenrand stehen: der spätere Meister aus Rheinland-Pfalz und das Paar aus Kassel. Deutscher Vizemeister! Wer hätte das vor einer Woche noch gedacht! Die beiden strahlten mit der Sonne um die Wette, als sie die Urkunden überreicht bekamen und ihnen die Medaillen um gehangen wurden.

Die Einsicht in die Turnierzahlen ergab den ungefährdeten Verlauf für die beiden: alle Kreuze von allen Juroren in den ersten Runden, zweiter Platz in allen Tänzen im Finale, sogar mit mehreren Einsen. Einige Wertungsrichter sprachen im Nachhinein unser Paar auf ihr natürliches, frisches und (unbewusst) ambitioniertes Tanzen an. Und sprachen somit das aus, was viele bereits hegen dürften: Zukunftshoffnung.

Der Vorstand gratuliert dem Paar!

NACHTRAG:

Kaum war dieser Bericht eingestellt, konnte das talentierte Tanzpaar einen neuen, großartigen Erfolg erzielen:

Arthur und Maria gewannen am 29.05.2022 die Hessische Meisterschaft Kin. C Latein in Darmstadt mit deutlichem Vorsprung vor den Vizemeistern!!

Wir sind sehr stolz und gratulieren nochmal ganz herzlich zu diesen hervorragenden Erfolgen!!

Patrick Erler und Tanja Olbertz schaffen Aufstieg in die C-Klasse

Seit dem vergangenen Wochenende hat der Rot-Weiss-Klub Kassel e.V. mit Patrick Erler und Tanja Olbertz ein weiteres Hauptgruppenpaar in der C –Klasse Standard.
Patrick und Tanja tanzten am 20.11.2021 ihr erstes Turnier in der Startklasse D und nahmen bis heute an insgesamt 22 Turnieren im gesamten Bundesgebiet teil. Die Beiden haben in diesen sechs Monaten einiges erlebt. Beispielsweise begann ihr Turnier in Karlsruhe mit über drei Stunden Verspätung. Das Paar wollte eigentlich schon nach Hause fahren. Sie sind dennoch geblieben und haben mit einem fünften Platz von 18 Startern eines ihrer besten Ergebnisse erzielt.
Patrick und Tanja bedanken sich bei ihren Trainern Sebastian Bartels und ihrer Klubtrainerin Isabel Tinnis.

Der Vorstand gratuliert dem Paar herzlich zum Aufstieg!

Hessen Tanzt 2022

RWK-Paare waren bei dem größten Amateurtanzturnier der Welt in Frankfurt am Main am Start

Bei dem weltgrößten Amateurtanzturnier, dass jedes Jahr im Mai in der Frankfurter Eissporthalle stattfindet und vom Hess. Tanzsportverband veranstaltet wird, war nach zwei Jahren Corona-zwangspause wieder viel los. 2.000 Starts von Paaren aus der ganzen Welt waren in Frankfurt in 60 Turnieren am Start. Auf den bis zu acht Tanzflächen wurde simultan getanzt.

Weltranglistenturniere der WDSF (Weltdachverband des Tanzsports)
 Seit ein paar Jahren wurden auch in diesem Jahr wieder Weltranglistenturniere in fast allen oberen Klassen angeboten. Auch aus Nordhessen vom Rot-Weiss-Klub Kassel e.V., wagten einige Paare den Start in den sehr starken Feldern der WDSF –Turniere. Das Paar, welches diesem Wochenende die meisten Paare hinter sich gelassen hatte war Stefan und Silke Schultheiß. Für Stefan und Silke war es das erste Turnier seit 18 Monaten Pause. Mit dem WDSF-Turnier der Sen III (Altersgruppe ab 50 Jahren) der Sonderklasse (höchste Klasse des Tanzsportverbands) -Standard, haben sie die Zwischenrunde erreicht, ließen die Hälfte des starken Feldes hinter sich und verpassten knapp die 48 Runde (Achtelfinale). Das Paar belegte einen beachtlichen 53. Platz von 106 Paaren.
 Ebenfalls am Start waren Burkhard Wagener und Dr. Binja Rassner vom gleichen Klub. Sie starteten in der Sen II (Altersgruppe ab 40 Jahren) Sonderklasse-Standard und haben 29 Paare in dem starken internationalen Feld hinter sich gelassen, stießen in das Achtelfinale vor und belegten dort einen sehr guten 46. Platz.
 Das Bundeskaderpaar Justin Elert und Nicole Menser vom Rot-Weiss Klub Kassel e.V. starteten in der Hauptgruppe (Altersgruppe 19 – 28 Jahren) Sonderklasse-Latein und konnten 69 Paare hinter sich lassen. Das Paar belegte einen hervorragenden 30. Platz, verpassten leider ganz knapp den Einzug ins Viertelfinale (Runde der letzten 24 Paaren). Am Start waren 99 Paare!

Nationale Startklassen des DTV mit Europäischer Beteiligung
 Getanzt wurde auch noch, mit internationaler Beteiligung, in den restlichen Altersgruppen und Startklassen. In das Finale schaffte es nur ein Paar des RWK, Justin Elert u. Nicole Menser. Sie belegten in der Hauptgruppe A-Standard in der Endrunde den sechsten Platz von 29 Paaren. Im gleichen Turnier kam das Hessische Kaderpaar Wladislaw Treichel und Anna Schächtel bis ins Semifinale und beendeten das Turnier mit einem neunten Platz.
 Ebenfalls bis in das Semifinale vor, rückten in beiden Turniere das Paar Arthur Hering und Maria Antonia Khod. In der Klasse Kinder (bis einschl. 11 Jahren) C-Latein, erreichten die beiden den neunten Platz von 15 Paaren. In der Klasse Jun I (12/13 Jährige) C –Latein wurden sie ebenfalls neunte von diesmal 35 Paaren! Ein Ergebnis muss noch erwähnt werden: In der Klasse Hauptgruppe D –Standard verpassten Patrick Erler und Tanja Olbertz ganz knapp die Runde der letzten zwölf (Semifinale). Sie wurden 13. und stiegen, da sie die benötigten Punkte und Platzierung in zahlreichen Turnieren bereits erreicht haben, in die nächsthöhere Starklasse C auf.

Die restlichen Ergebnisse im Telegrammstil:
 Samstag

Paarname

Altersgr.

Startkl.

Turnierart

Platz

von

Tom Backes / Caroline Masanz

HGR

C

Standard

18.

47

Tim Siebert / Kristina Lieder

HGR

C

Standard

23.

47

Moriz Gerke / Valentina Heise

HGR

C

Standard

43

47

Tom Backes / Caroline Masanz

HGR

C

Latein

55.

61

Tim Siebert / Kristina Lieder

HGR

B

Latein

31.

49

Ryan Figge / Mariella Eckhardt

HGR

B

Latein

43.

49

Moriz Gerke / Valentina Heise

HGR

B

Latein

47.

49

Jan Schulze / Evelyn Stach

HGR

A

Latein

46.

53

 

Sonntag

Paarname

Altersgr.

Startkl.

Turnierart

Platz

von

Tom Backes / Caroline Masanz

HGR

C

Latein

48.

49

Tim Siebert / Kristina Lieder

HGR

B

Latein

24.

38

Moriz Gerke / Valentina Heise

HGR

B

Latein

28.

38

Ryan Figge / Mariella Eckhardt

HGR

B

Latein

33.

38

Moriz Gerke / Valentina Heise

HGR

B

Latein

47.

49

Moriz Gerke / Valentina Heise

HGR

C

Standard

31.

40

Tom Backes / Caroline Masanz

HGR

C

Standard

34.

40

Tim Siebert / Kristina Lieder

HGR

C

Standard

38.

40

Wir gratulieren allen Paaren für die tollen Leistungen und wünschen viel Erfolg in der neuen Startklassen für Patrick und Tanja!

Der Sportwart des RWK Kassel

Harald Wenzel

 

Einladung zum 2. Klubabend

Nachdem die „Goldenen Kratzbürste“ von der Turniergruppe Standard an die Fortgeschrittenen Sonntagsgruppe von Andreas Podlich übergeben wurde, war es nun die Aufgabe dieser Breitensportgruppe, sich ein schönes Motto für den zweiten Klubabend zu überlegen.

Eine passende Idee war schnell gefunden und so wird es am 14.05.2022 ab 19 Uhr heißen:

DISCO FEELING / 80-er Jahre

Wir dürfen auf viele Überraschungen hoffen, Party und gute Laune sind auf jeden Fall garantiert. Wer Lust hat, kann gern auch mit der entsprechenden Kleidung dem Motto gerecht werden.

Für Knabbereien und Getränke ist ausreichend gesorgt. Die Gruppe freut sich schon auf euer zahlreiches Erscheinen und auf einen tollen Abend mit guter Laune, Tanz und Spaß beim gemeinsamen Feiern!

 

Hoher Besuch bei der Vorstandssitzung

Zu unserer gestrigen Vorstandssitzung durften wir unseren Oberbürgermeister Christian Geselle begrüßen. 

Es wurden wichtige Fragestellungen zur Unterstützung unseres Vereins bearbeitet und erste Pflöcke für den 100. Geburtstag des Rot-Weiss-Klubs  Kassel e.V. in 2026 eingeschlagen.

Reger Gedankenaustausch und die Entwicklung von Ideen und Möglichkeiten bildeten, umrahmt von guter Laune, ein tolles und konstruktives ein Gespräch, aus dem alle Anwesenden mit einer vollen Todo-Liste heraus gegangen sind - selbst Herr Geselle!

Am Ende des Abends waren sich alle einig: das war nicht die letzte Sitzung in dieser Runde.....

Nachruf

Tief traurig nehmen wir Abschied von unserem guten Freund und ehemaligen Mitglied Thomas Gartmann

Viel zu früh hat unser engagierter Tänzer und charmanter Turnierleiter uns nach kurzer,  schwerer Krankheit verlassen. Viele Jahre hat er mit  Leidenschaft nicht nur selbst bis in die S-Klasse getanzt und unser Klubleben bereichert. Die meisten hessischen und überregionalen Paare kannten und liebten ihn vor allem in seiner Rolle als Oberturnierleiter der Nordhessischen Tanztage, als Turnierleiter der Kasseler Formationsturniere und vor allem des Orchideenballs. 

Lieber Thomas, wir werden dich vermissen und dein Andenken in Ehren halten! 

Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seinem Ehemann Werner Becker und seinen Angehörigen. 

Im Namen aller Mitglieder, 

Der Vorstand des RWK Kassel e.V.

Erfolgreiches Wochenende in Darmstadt

Am vergangenen Wochenende nahmen gleich zwei Paare des RWK e.V. erfolgreich am Südhessenpokal in Darmstadt teil.

Am Samstag starteten Sascha Bauer und Vanessa Lina Engler in der Hauptgruppe D Standard und konnten sich bei einem stark besetzten Starterfeld bis in die Endrunde tanzen. Dort belegten sie bei ihrem dritten Turnierstart einen erfreulichen 6. Platz.

Am Sonntag tanzten Arthur Hering und Maria Antonia Khod in der Kinder C Latein und sicherten sich souverän den 1. Platz. Anschließend traten sie nochmal in der Junioren I C Latein an und belegten dort den 2. Platz.

Wir gratulieren beiden Paaren zu ihren tollen Ergebnissen!

3G-Beschränkung und Maskenpflicht ADE!!!

Ab Samstag, den 09. April 2022 entfällt in den Innenräumen des RWK e.V. sowohl die Zugangsbeschränkung der vollständigen Impfung, alsauch die Verpflichtung zum Tragen einer Maske.

Natürlich obliegt es jedem selbst, freiwillig eine Maske zu tragen. 

Euer Vorstand 

TBW Trophy Karlsruhe

Das letzte März-Wochenende brachte unserem Standardpaar Tanja und Patrick in Karlsruhe bei der TBW Trophy einen weiteren Erfolg!

Das beste Ergebnis aus vier Starts in der Hauptgruppe D war der 5. Platz von 18 Paaren. Insgesamt haben sie aus diesem "wundervollen, spannenden und sehr lehrreichen Wochenende" (Zitat) 29 Punkte, drei Platzierungen, viel Erfahrung und neue Freundschaften mitgenommen.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg und Spaß!

Großartiges Ergebnis bei der Deutschen Meisterschaft

Justin Elert und Nicole Menser erreichten im bei Ihrer ersten Deutschen Hauptgruppen–Meisterschaft Latein den 14. Platz!

Am 19. März 2022 hat der Deutsche Tanzsportverband (DTV) die Deutsche Lateinmeisterschaft der Sonderklasse in Berlin ausgerichtet.
Den Rot-Weiss-Klub aus Kassel vertraten dabei Justin Elert und Nicole Menser, die erst im November letzten Jahres in die höchste Startklasse des DTV aufgestiegen waren. Sie hatten sich bei der Hessischen Landesmeisterschaft die Silbermedaille ertanzt und sich somit für die Teilnahme an der DM in Berlin qualifiziert.

In der Vorrunde tanzte unser Spitzenpaar locker durch das Feld, sie hatten ja nichts zu verlieren. Die beiden konnten an diesem Tag nur gewinnen. 

Sie erreicht verdient das Viertelfinale, wo sie nochmal alle Register zogen und über sich hinaus wuchsen. Die beiden ertanzten sich einen hervorragenden 14. Platz, nur knapp am 12-paarigen Semifinale vorbei. Sie schlossen diese Meisterschaft als zweitbestes Tanzpaar aus Hessen ab.

Eine wahrlich starke Leistung von Justin und Nicole, zu der die Mitglieder und der Vorstand des Rot-Weiss-Klubs Kassel herzlich gratulieren!

Einladung zum Motto-Klubabend für Mitglieder des RWK

Es ist soweit!!!
Es kommt wieder Schwung in unser Klubleben!

Der 1. Klubabend findet am 09.04.2022 ab 19:00 Uhr im TZA unter dem Motto „Kubanischer Abend“ statt und wird von der Turniertanzgruppe Standard ausgerichtet. Der Abend wird jede Menge Überraschungen zum Thema "Kuba" bereithalten.

Mitzubringen sind gute Laune und viel Ausdauer, um das Parkett ordentlich zum Glühen zu bringen.
Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen.

Die Turnierpaare Standard

Eintritt bitte nur für Klubmitglieder!!!
Vielen Dank für euer Verständnis.

Großartiges Ergebnis in Hofheim

Nach zwei Jahren Training ohne einen einzigen Turnierstart konnten sich Dr. Binja Rassner und Burkhard Wagener bei der Hessischen  Landesmeisterschaft in Hofheim einen hervorragenden 4. Platz in der Senioren II S-Klasse ertanzen.

Wenn man so eine lange Durststrecke mit solch einem Paukenschlag beenden kann, hat man im Training wohl ganz viel richtig gemacht.

Wir gratulieren herzlich zu diesem tollen Erfolg!

Kooperation mit dem Förderverein für Ball- und Tanzkultur in Kassel

Tanzen ist Ihre Leidenschaft? Und Sie finden, Sie haben schon viel zu lange das Tanzbein nicht mehr in einem festlichen Rahmen schwingen können?

Dann finden Sie genau hier die Gelegenheit:

Freuen Sie sich auf stilvolles Ambiente, hervorragende Live-Tanzmusik und unterhaltsame Showeinlagen - und das im Herzen Kassels!

Neugierig? Dann klicken Sie hier:

www.schlossball-kassel.de

Endrundentraining mit Isabel

Die Turniersaison ist zwar schon ein gutes Stück voran geschritten, aber ein Endrundentraining kitzelt noch das eine oder andere aus den Turnierpaaren heraus, oder deckt bisher unbeachtete Details auf.

Viel Schweiß, viele Emotionen und jede Menge Spaß - willkommen beim Endrundentraining mit Isabel Tinnis! 

Ein riesiges Dankeschön von allen Paaren an einen wundervollen Menschen und eine tolle Trainerin.

Erfolgreiches Wochenende in Essen

Beim NRW Pokal in Essen startete am vergangenen Wochenende unser Standard-Turnierpaar Patrick Erler und Tanja Olbertz.

Am Samstag belegten Sie in der Hauptgruppe den 9. Platz von 12 Paaren und in der Hauptgruppe 2 den 5. Platz von 8 Paaren.

Am Sonntag erzielten sie in der Hauptgruppe den 8. Platz von 10 Paaren und in der Hauptgruppe 2 konnten sie sich über den 4. Platz von 7 Paaren freuen.

Wir gratulieren zu diesen erfolgreichen Turnierteilnahmen und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Tolle Erfolge in Rüsselsheim und Heusenstamm

Am 30.01. gingen Moritz Gerke und Valentina Heise in Rüsselsheim bei ihrer Landesmeisterschaft in der HGR C Klasse an den Start. Nach dem Vizemeistertitel von der vorherigen Meisterschaft hing die Messlatte hoch. In der Vorrunde noch sichtlich angespannt, gaben sie im Finale dann alles und erreichten von 6 Paaren einen grandiosen 1. Platz, steigerten sich auf dem Treppchen zum Landesmeister und stiegen damit in die B Klasse auf.

Vom Erfolg angespornt begleiteten sie nur 2 Wochen später Tim Siebert und Kristina Lieder zur LM nach Heusenstamm und konnten dort direkt den 4. Platz ertanzen.

Tim Siebert und Kristina Lieder, auch bei der letzten LM erst frisch in die B Klasse aufgestiegen, ertanzten sich einen souveränen 3. Platz und sicherten sich als einziges Jugendpaar die Bronzemedaille.

Justin Elert und Nicole Menser starteten in der S Klasse und ertanzten sich mit einem starken Kopf an Kopf Rennen den Vizemeister.

Wir gratulieren voller Stolz allen Paaren zu diesen großartigen Erfolgen. Weiter so!

Bericht vor Ort von der Jugendwartin Romy Kurz

Kratzbrett im TZA

Kratzbürste (also die für die Tanzschuhe) zu Hause vergessen? - Kein Problem!

Seit kurzem steht im Eingangsbereich zum Aufrauhen der Schuhsohlen ein selbstgebautes Kratzbrett zur Verfügung. Die fleißig gesammelten Kronkorken haben dank Upcycling ein zweites Leben eingehaucht bekommen und bereichern somit unsere Ausstattung im TZA.

Danke Anke ;-)

Wir wünschen euch von ganzem Herzen besinnliche, frohe und glückliche Weihnachtstage!

Genießt die schönste Zeit des Jahres bei Kerzenschein und Plätzchenduft im Kreise eurer Lieben in Ruhe und Harmonie.

Für das kommende Jahr mögen Euch Zufriedenheit, Frohsinn, Gesundheit

und ganz viel Liebe begleiten.

Ein Teil des Vorstandes hatte heute ein wenig Zeit, eine kleine Choreographie für euch einzustudieren und wir hoffen, euch damit eine kleine Freude zu bereiten.

Einfach Lautsprecher einschalten, den nachfolgenden Link anklicken und genießen.

Wir wünschen uns ,dass wir euch damit ein Lächeln aufs Gesicht zaubern können!

Liebe Grüße vom Vorstand 

https://elfyourself.oddcast.com/createyourown?mId=662769&ss=1#.YcY8MBTpXmA.whatsapp

 

 

Der erste Newsletter ist raus

Am Sonntag, den 19.12.2021 war es endlich soweit:

der erste E-mail-Newsletter wurde versandt!

Mit Weihnachtsgrüßen und vielen wichtigen Infos gespickt ging er auf die Reise und hat viele unserer Mitglieder erreicht.

Nichts bekommen? Kein Problem!

Einfach eine E-mail schicken an

pressestelle 'ät' rwk-kassel.de

Der Newsletter wird selbstverständlich nachgeliefert!

Endrunden-Training mit Isabel Tinnis

Bevor sich die Paare des Rot-Weiss-Klub Kassel e.V. in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub verabschieden, wurde am 18.12.2021 noch einmal ordentlich trainiert und geschwitzt.

Acht Paare waren dem Angebot von Trainerin Isabel Tinnis gefolgt und haben am Endrundentraining teilgenommen.

In drei Runden à fünf Tänze wurden die Paare unter verschieden Gesichtspunkten auf das erfolgreiche Bestehen einer Endrunde im Turnier vorbereitet. Dabei lag der Fokus auf verschiedenen Fitnesseinheiten, Ausweichtraining, während dem sich mehrere Paare auf der Fläche befanden, sowie Präsentation und Standing auf der Fläche.

Unterstützt wurden die Paare dabei vom Vorstand. Vielen Dank auch für die zusätzlichen Vitamine am Flächenrand während der Pausen. Trotz der anstrengenden Trainingseinheiten hatten alle Paare sehr viel Spaß und waren sich einig, ein solches Training auch im Jahr 2022 fest im Verein zu integrieren.

Vielen Dank auch an unsere Trainerin Isabel für dieses hervorragende Training!

1001 Nacht im RWK

Neues Angebot "Orientalischer Tanz"

Kein anderer Tanz verbindet Weiblichkeit, Technik und Gefühl so wie der Orientalische Tanz. Mit viel Liebe zum Tanz und mindestens genausoviel Spaß ist das Projekt "Mejance meets Drumsolo" entstanden.

Damit sagen wir "Hallo" und danken für die Aufnahme im RWK Kassel!

Trainerin Julia Sänger

Lateinpaare des Rot-Weiss-Klubs surfen weiter auf Erfolgswelle

Am 04. Dezember 2021 fand die hessische Landesmeisterschaft der Hauptgruppe D und C Latein in Heusenstamm statt. Für den Rot-Weiss-Klub gingen in der Hgr. D Latein Tom Backes und Caroline Masanz an den Start. Nach anfänglicher Aufregung tanzten sie eine souveräne Vorrunde und zogen somit ins Finale ein. Dort konnten sie ihre Leistung nochmals steigern, sodass die Wertungsrichter nicht an ihnen vorbeikamen. Am Ende freuten sie sich über einen hervorragenden 2. Platz (hessischer Vizemeister) und den Aufstieg in die C Klasse.

Im folgenden Turnier der Hgr. C Latein gab es zu Beginn technische Problem, wodurch die Wertungsrichter wieder klassisch auf Papier werten mussten. Nach kurzer Verzögerung konnte es dann aber losgehen. Gleich drei Paare des RWK nahmen teil. Ryan Figge mit Mirella Eckhardt, Moritz Gerke mit Valentina Heise und Tom Backes mit Caroline Masanz zeigten bereits in der Vorrunde, dass sich das harte Training der letzten Wochen gelohnt hat. Alle Paare konnten von sich überzeugen und zogen bei einem leistungsstarken Feld von neun Paaren ins Finale ein. Das halbe Finale bestand damit aus Kasseler Paaren. Dort zeigten Tom Backes und Caroline Masanz eine gute Leistung und belegten den 6. Platz. Für beide war es ihr erstes Turnier in der Hgr. C.

Ryan Figge und Mirella Eckhardt zeigten ebenfalls eine großartige Leistung und durften sich über die Bronzemedaille und den Aufstieg in die B Klasse freuen.

Moritz Gerke und Valentina Heise drehten unter den zahlreichen Anfeuerungsrufen nochmal richtig auf und sicherten sich die Silbermedaille und den damit verbundenen Vizemeistertitel.

Trainerin Romy Kurz konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich vor Ort sein. Ihrem Versprechen, bei allen Landesmeisterschaften dabei zu sein, wollte sie aber trotzdem nachkommen. Vom Aufwärmen bis zur Siegerehrung coachte sie alle Paare durchgehend via Face-Time und trug so wesentlich zu den hervorragenden Ergebnissen bei.

Der RWK gratuliert allen Paaren zu ihren fantastischen Leistungen und wünscht weiterhin viel Erfolg!

Advent, Advent der Weihnachtsschmuck hängt

Passend zu den immer bunter und festlicher erstrahlenden Fenstern im TZA wurden am 1. Advent die Weihnachtsbäume geschmückt und aufgestellt. Der Zauber der Weihnachtszeit hat Einzug gehalten!

Mal- und Bastelaktion

Weihnachtlicher Fensterschmuck fürs TZA

Liebe Mitglieder, liebe Kinder, 
werte Eltern, Trainer und Betreuer, 

die steigenden Inzidenzen und die daraus resultierenden verschärften Auflagen für Feierlichkeiten in geschlossenen Räumen lassen die Durchführung unserer geplanten Weihnachtsfeier auch in diesem Jahr leider nicht zu. Trotzdem wollen wir die Vorweihnachtszeit gemeinsam stimmungsvoll sichtbar machen und dazu bedarf es eurer "Mitarbeit".

JEDER, egal ob Groß oder Klein, kann seiner Kreativität freien Lauf lassen und mithelfen, die Fensterfront im TZA weihnachtlich zu gestalten. Das können Dekorationen, Fensterbilder, Texte, etc....... sein, tobt euch gern aus, dann lohnt sich auch das Fensterputzen im neuen Jahr! Der Weihnachtsmann wird alles beobachten und hält sicher eine Überraschung für die fleißigen Künstler bereit.

Die Kinder aus Fuldabrück können Ihre Meisterwerke bei Marianne Cristian oder Romy Kurz abgeben, der Weihnachtsmann kommt auf jeden Fall auch in den Landkreis Kassel.

Bezieht auch gern eure Familie und Freunde mit ein, denn gemeinsam macht es einfach noch mehr Spaß! Wir sind auf Eure Beiträge gespannt und freuen uns, wenn das TZA bald in bunten Farben und weihnachtlichem Glanz erstrahlt. 

Also, auf die Stifte fertig los… 

Neuer Spiegel für das TZA

Spieglein, Spieglein an der Wand ...

...so ein Transport braucht mehr als eine Hand.
Die hatten wir! Viele fleißige Hände halfen am Samstag bei dem doch sehr sensiblen Transport des neuen Spiegels für die Garderobe des TZA. 

Spieglein, Spieglein an der Wand, so ein Transport ist schon amüsant.
Ein kritischer Blick zur Decke: das war knapp! Also das Beinahe-Date von Spiegel und Deckenkante. Eingepackt und beschützt wie ein Neugeborenes im arktischen Winter ging es im Transporter der neuen Heimat entgegen. Letzte Kraftreserven und spontane Helfer wurden mobilisiert und so konnte das Schmuckstück seinen standesgemäßen Ehrenplatz einnehmen. Ende gut, alles gut, gemeinsam sind wir stark!

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer sind die Schönsten im ganzen Land?

Herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer!

 

Die Erfolge für den RWK reißen nicht ab

Am 24.10. fanden die Landesmeisterschaften in den HGR B-S Klassen statt.

Jan Schulze und Evelyn Stach gingen in der B Klasse mit weiteren 9 Paaren an den Start. Nach der Vorrunde erkämpften sie sich im Finale einen verdienten 3. Platz und stiegen mit der Bronzemedaille in die A Klasse auf.

Justin Elert und Nicole Menser ertanzten sich in der A Klasse von 12 Paaren einen fantastischen 1. Platz und konnten somit ihren Landesmeistertitel verteidigen. Sie stiegen mit der Goldmedaille in die S Klasse auf, schafften dort ebenfalls den Sprung auf das Podest und gewannen mit dem 3. Platz die Bronzemedaille.

Wir sind unfassbar stolz und gratulieren den beiden Paaren zu solch fantastischen Leistungen.

Bericht vor Ort von der Jugendwartin Romy Kurz

Mainhattan Dance Days in Frankfurt

Am 16.10. fanden in Frankfurt die Mainhattan Dance Days statt. Vom Erfolg des vorherigen Wochenendes angespornt, vertraten Tom Backes und Caroline Masanz den RWK erneut und überraschten, bei einem Starterfeld von insgesamt 19 Paaren, mit dem Einzug ins Finale. Dort ertanzten sie sich in der HGR D Latein einen grandiosen 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen Leistung!

Der RWK auf Erfolgskurs

Tanzturnier in Hannover

Am 9.10. gingen in Hannover 5 Paare des RWK an den Start. Den Auftakt machten Tom Backes und Caroline Masanz in der HGR D Latein. Sie zogen von 28 Paaren in die Zwischenrunde ein und belegten dort bei einem starken Starterfeld einen guten 15. Platz.
In der HGR C Latein durften sich dann direkt 3 Paare des RWK gegeneinander messen. Maximilian Strippel mit Johanna Drescher belegten dort von insgesamt 21 Paaren den 19. Platz.
Moritz Gerke mit Valentina Heise ertanzten sich einen starken 16. Platz.
Ryan Figge mit Mirella Eckhardt stießen sogar bis ins Finale vor und konnten mit einem fantastischen 5. Platz von sich überzeugen.
Direkt im Anschluss ging es mit Jan Schulze und Evelyn Stach in der HGR B Latein weiter. Bei einem Starterfeld von 14 Paaren gefielen sie dem Wertungsgericht so gut, dass sie über das Semifinale dann ins Finale gelangten. Man kam auch dort nicht an ihnen vorbei, wodurch sie sich am Ende einen mehr als verdienten tollen 3. Platz sichern konnten.
Herzlichen Glückwunsch allen Paaren zu der tollen Leistung.

Landesmeisterschaften in Dreieich

Am 10.10. ging es dann für den RWK in Dreieich weiter. Dort fanden die Landesmeisterschaften der HGR A Standard und der HGR II C-S Latein statt. Als erstes Paar starteten Wladislaw Treichel und Anna Schächtel in der HGR A Standard. Bei einem sehr starken Feld von insgesamt 6 Paaren brillierten die zwei so sehr, dass sie sich die Goldmedaille sichern konnten und holten sich damit den Meistertitel nach Hause.
Nach ihnen gingen Maximilian Strippel und Johanna Drescher in der HGR II C Latein an den Start. Vom Vortag angeregt kämpften sie um gute Leistungen, da nur 5 Paare insgesamt an den Start gingen. Sie ertanzten sich am Ende einen souveränen 2. Platz, erhielten den Vizemeister mit der Silbermedaille und stiegen somit in die B Klasse auf.
Direkt im Anschluss tanzten Herbert und Romy Kurz ihre Landesmeisterschaft in der HGR II S Latein. Sie sicherten sich zum wiederholten Mal die Goldmedaille und holten damit einen weiteren Meistertitel für den RWK. Besser konnte dieses Wochenende nicht enden! 

Wir wünschen allen RWK Paaren weiterhin viel Erfolg für die kommenden Turniere und bedanken uns für die tolle Arbeit und die vielen Medaillen.

Bericht vor Ort von der Jugendwartin Romy Kurz

3. Platz für Freuwört/Seemann

Am 9. Oktober 2021 nahmen Anke Freuwört und Mirco Seemann am Herbstturnier in Bad Nenndorf teil.

Sie belegten bei ihrer ersten Turnierteilnahme in der Klasse Sen I C direkt den 3. Platz und landeten nur knapp hinter den Zweitplatzierten.

Wir gratulieren zu diesem erfolgreichen Turniereinstieg!

Rot-Weiss-Klub Kassel holt erneut viele Titel und Treppchenplätze

Hessische Landesmeisterschaften im Tanzsport der Hauptgruppen I+II

Am vergangenen Wochenende richtete der Tanzsportclub Grün-Gold Dreieich die Hessischen
Meisterschaften für den Hessischen Tanzsportverband (HTV) aus. Auch vom Rot-Weiss-Klub Kassel haben
sich drei Paare auf den weiten Weg nach Südhessen begeben.


In der Hauptgruppe II Sonderklasse Latein (die höchste Amateursportklasse) holten sich Herbert und
Romy Kurz die Landesmeisterschaft. Die mitgebrachte Goldmedaille aus dem Süden von Hessen
reihte sich ein in die Medaillensammlung der letzten Jahre, in denen sie stets Meister oder Vizemeister in ihrer Klasse wurden.


Ihre Klubkameraden Maximilian Strippel und Johanna Drescher schafften es ebenfalls auf das
Treppchen, wurden in einem starken Feld Vizemeister in der Hauptgruppe II C-Latein und
brachten die Silbermedaille mit nach Hause.


Wladislaw Treichel und Anna Schächtel wurden in einem hochkarätigen Feld Hessischer Meister in
der Hauptgruppe I A-Standard und wurden mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Erfolgen!


Live aus Dreieich
RWK Sportwart
Harald Wenzel

Elert / Menser im Semifinale der Deutschen

Rot-Weiss-Klub Kassel Paar auf der Deutschen Jugend-Standard in Darmstadt

Ein Jugendpaar des Rot-Weiss-Klub Kassel im Finale der Deutschen Meisterschaft, das gab es doch erst vor wenigen Wochen. Ja richtig, Justin Elert und Nicole Menser erreichten in Wetzlar das Finale der Deutschen Jugend Lateinmeisterschaft im August.

Am vergangenen Wochenende hatte der Tanzsportverein Blau Gold Casino Darmstadt die Ausrichtung der Deutschen Jugendmeisterschaft im Standardbereich übernommen.

Die amtierenden Hessenmeister Justin und Nicole starteten auch dort. Über eine Vorrunde dem Viertelfinale kamen sie bis ins Semifinale und belegten einen hervorragenden 10. Platz von 31 Paaren.

Eine wirklich beachtliche Leistung, zu der wir alle gratulieren können.

Der Sportwart des Rot-Weiss-Klub Kassel berichtete live aus Darmstadt

Harald Wenzel

 

Hier der Link zu den Ergebnissen:

https://www.htv.de/media/21_10_02_02/2-0310_dm_jugastd/index.htm